Gemeinsam zu Gesundheit und Wohlbefinden durch Naturheilkunde und alternative Medizin

Agni, das Verdauungsfeuer – Abnehmen einmal anders

Agni wird das Verdauungfeuer genannt

Agni, das Verdauungsfeuer soll Fett, Schlacken und Giftstoffe verbrennen und zu einer guten Gesundheit, Kraft und Wohlstand verhelfen.

Das Wort Agni stammt aus dem Ayurveda. Die indische Naturheilkunde, ist mittlerweile dafür bekannt, dass sie ohne Hungern und Diäten sehr effektiv beim Abnehmen hilft.

In der Ayurveda-Heilkunde funktioniert das Abnehmen nicht über Diäten, Appetitzügler und dem Reduzieren von Kalorien. Statt dessen fördert man über Agni, das Verdauungsfeuer, die Fettverbrennung.

So erspart man sich auch den lästigen Jojo-Effekt, der die mühselig erreichten Erfolge einer Diät in kürzester Zeit wieder zunichte macht.

Durch eine erhöhte Fettverbrennung nimmt man nachhaltig ab und bleibt auch langfristig schlank. Diese Methode abzunehmen halte ich für die Allerbeste.

Übergewicht liegt in den meisten Fällen nicht an zu viel Essen, sondern an einer verminderten Fettverbrennung aufgrund einer falschen Ernährung.

Durch Gewürze Agni, das Verdauungsfeuer anfachen

In Mitteleuropa verwendet man trotz extrem feucht-kaltem Wetter viel zu wenig Gewürze. Unser Klima wird immer feuchter und kühler und das fördert Schlackenablagerungen, Schleimansammlungen und Übergewicht.

Liebe Friday for Future Kids, ich lebe schon fast 60 Jahre, habe ein gutes Langzeitgedächtnis und weiß daher, dass es in Deutschland immer kälter wird, als dass ich mir eine globale Erderwärmung einreden lasse.

Die indische Ayurveda Naturheilkunde hat viele verschiedene Methoden entwickelt, um Agni, das Verdauungsfeuer anzuregen. Zuerst einmal gibt es dafür das Agni Churna, eine Gewürzmischung, die das Verdauungsfeuer und damit die Verbrennung anregen soll.

Agni Churna soll Schleimansammlungen ausscheiden. Diese Schleimansammlungen verstopfen die Organe und Kanäle und fördern die Fäulnisbildung.

Mit meinem selbst gemischten Agni Churna habe ich nach der Geburt meiner Tochter in gerade einmal 4 Monaten langfristig ganze 19 kg abgenommen.

Mein Rezept für Agni Churna

Dafür braucht man folgende fein gemahlene Gewürze:

Diese Gewürze habe ich alle miteinander vermischt und damit gewürzt, was das Zeug hielt.

Mit der gleichen Gewürzmischung, allerdings mit nur 25 g Kreuzkümmel, habe ich sogar alle meine Süßspeisen gewürzt.

Das Sonnen-Mudra

Dazu gibt es noch das Surya (Sonne) Mudra, um Agni, das Verdauungsfeuer anzuregen.

Mudras werden auch manchmal Finger-Yoga genannt. Sie sind verschiedene Stellungen der Finger, die auf Körper und Geist einwirken sollen.

Das Surya Mudra ist ganz einfach

Man beugt Daumen und Ringfinger und legt die Daumenspitze ganz sanft auf den Fingernagel des Ringfingers, ohne zu drücken. Das Agni Mudra kann man auch ganz bequem beim Fernsehen oder Lesen durchführen.

Das Fidi Mudra

Es gibt noch ein weiteres wirkungsvolles Mudra, das Fidi Mudra. Es verschafft dir Abstand zu deinen Froblemen und führt damit zu innerer Ruhe.

Denn innere Ruhe und Abstand zu deinen Problemen können auch beim Abnehmen helfen. Stress-Hormone sind auch Dickmacher-Hormone.

Man kann das Fidi Mudra mit einer Hand oder mit beiden Händen durchführen. Dazu ballt man seine Hände zu Fäusten und streckt den Mittelfinger gerade nach oben.

Auf dem unteren Foto siehst du die perfekte Durchführung des Fidi Mudras mit einer Hand.

Das Agni Mantra

Ein weitere Möglichkeit Agni, das Verdauungsfeuer anzuregen ist das Agni Mantra.

Schau dir dazu das YouTube Video unten an und singe einfach kräftig mit.

Auch wenn du durch das Singen des Agni Mantras nicht abnehmen solltest, hast du auf jeden Fall eine Menge Spass dabei gehabt. Lachen und gut drauf sein soll bekanntlich auch beim Abnehmen helfen und wenigstens hat dadurch dein Geldbeutel nicht abgenommen.

Ich habe es jedenfalls viele Male ausprobiert und kräftig mitgesungen.

Ich habe viel dabei gelacht und war danach so richtig gut drauf. Das ist bedeutend mehr, als die meisten teuren Fettverbrenner können.

Mein Gesang hörte sich wirklich herrlich schräg an, da ich eine eher tiefe Stimme habe, aber genau so hoch mitsinge, wie die Frau auf dem Video. Ich singe übrigens die Sithar auch gleich immer mit: “Bingi bingi bingbing, bingi bing bing bing bingebing.”

Gemeinsames Singen kann sogar noch viel mehr Spass machen, wenn man auch noch andere total schräg singen hört.

Ich hatte dabei schon zusammen mit meinen Freundinnen Tränen gelacht, bis zum Muskelkater im Bauch, was natürlich auch gut für die Bauchmuskulatur ist.

Wir saßen zusammen bei Sekt und Antipasti, anstatt Kaffee und Kuchen. Allerdings hatten wir dabei auch schon einiges an Sekt intus. Umso mehr Spass hatten wir dabei.

Für die ganz Harten: Frequenzen zur Fettverbrennung

Es gibt auch noch Frequenzen, die unsere Fettverbrennung anregen sollen. Sie können sich diese Frequenzen auf dem YouTube Video unten ja mal anhören.

Leider erzeugen diese Frequenzen bei mir pures Unbehagen, sie nerven mich regelrecht. Aber megamäßig genervt sein, soll ja auch die Fettverbrennung fördern und den Appetit drosseln, auch wenn das leider nicht gerade gut für unsere Gesundheit ist.

Weiterführende Literatur

Erst seit recht kurzer Zeit gibt es Bücher über Agni, das Verdauungsfeuer.

  • Agni vitalis – das Feuer des Lebens: Gute Verdauung und Lebensenergie sind kein Zufall
  • Das Buch Agni Yoga gibt es leider nur in englischer Sprache

Hier noch einige empfehlenswerte Bücher über Mantras und Mudras.

Besonders empfehlenswert sind Bücher über das Abnehmen durch die Ayurveda-Kochkunst.

Viel Spass beim Abnehmen!

Ich freue mich auf jeden Fall riesig auf eure Erfahrungsbereichte über das Abnehmen durch Mantras und Mudras.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter-Abo
Neue Beiträge