Gemeinsam zu Gesundheit und Wohlbefinden durch Naturheilkunde und alternative Medizin

Coronavirus-Epidemie – Aktuelle News

Die Coronavirus-Epidemie – droht eine weltweite Pandemie?

Diese Nachrichten über die Coronavirus-Epidemie werden mindestens einmal täglich aktualisiert

Die neue Coronavirus-Epidemie, von der WHO Covid-19 genannt, breitet sich immer rasanter aus.

Falls du den Verdacht hast, infiziert zu sein, solltest du die deutsche Coronavirus-Hotline 116 117 anrufen. Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Krankmeldungen beim Arzt sind jetzt auch telefonisch möglich.

Zum Glück herrscht in Deutschland laut Statistik momentan weltweit die geringste Sterblichkeitsrate an Covid-19.

Infografik: Covid-19 ist nicht überall gleich tödlich | Statista Mehr Infografiken findest du bei Statista

02. April 2020, 12:00 Uhr

941.949 bestätigte Infizierte, davon 77.981 in Deutschland, insgesamt 47.522 Todesopfer, 931 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 79.715 Neuinfektionen, 6.173 davon in Deutschland und weltweit 5.118 neue Todesopfer, 156 davon in Deutschland.

Deutschland – Ideologen, oder besser gesagt Idioten aus linker und grüner Politik und Nicht-Regierungs-Organisationen wollen weiterhin Massenzuwanderungen nach Deutschland

Ich frage mich da allen ernstes:
Sind denen die Leben der Deutschen völlig egal oder wollen sie das Leben der Migranten ihren Idiotien opfern, die sie in Massen in den Corona-Hotspot Deutschland einwandern lassen wollen?

Was wir im Moment brauchen sind Schutzmasken und Schutzkleidung, die unser anfangs noch üvöllig sorgloser „Gesundheitsminister“ nach China verschenkt hat.

Besonders stark betroffen sind die Kliniken in Hamburg, wo die Coronavirus-Epidemie mitterweile schon 2.406 Infizierte und 14 Todesopfer forderte. Der Höhepunkt der Epidemie in Deutschland ist noch nicht erreicht.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 110.574 Infizierte und 13.155 Todesopfer
  • Spanien – 104.188 Infizierte und 9.387 Todesopfer
  • Deutschland – 77.981 Infizierte und 931 Todesopfer
  • Frankreich – 57.763 Infizierte und 4.032 Todesopfer
  • Großbritannien – 29.865 Infizierte und 2.352 Todesopfer
  • Schweiz – 17.781 Infizierte und 488 Todesopfer
  • Belgien – 15.348 Infizierte und 1.011 Todesopfer
  • Niederlande – 13.696 Infizierte und 1.173 Todesopfer
  • Österreich – 10.842 Infizierte und 158 Todesopfer

Schweden – In Schweden bleiben die Kneipen, Restaurants und Geschäfte weiterhin geöffnet. Kleinkinder dürfen die Grundschulen und Kitas besuchen. Auch Schwedens Grenzen bleiben offen.

Man wirft Schweden vor, dass man dort mehr um die Wirtschaft als um die Gesundheit der Menschen besorgt ist. Schwedens Klima-Greta ist übrigens auch an Covid-19 erkrankt.

Frankreich – In Paris sollen die Krankenhäuser am Ende ihrer Kapazitäten angelangt sein.

Spanien – Es gab in Spanien innerhalb von 24 Stunden 950 Todesopfer. In den letzten drei Tagen lag die Todesrate dort bei mehr als 800 Opfer pro Tag.

Großbritannien – Mehr als 1/4 des medizinischen Personals in GB ist entweder krank geschrieben oder hat sich selbst unter Quarantäne gestellt. Auch hier fehlt es an Atemschutzmasken und Schutzkleidung.

Griechenland – Ein Migrantenlager in Athen wurde für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt. Dort wurden 20 Wirtschaftsmigranten positiv auf das Virus getestet.

Die Multikulti-Befürworter sollen sich mal überlegen, was sie den Menschen damit antun, dass sie die Massenmigration fördern. Für mich hat das mit Menschenfreundlichkeit nichts zu tun.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 216.722 Infizierte und 4.444 Todesopfer
  • China – 82.394 Infizierte und 3.317 Todesopfer
  • Iran – 47.593 Infizierte und 3.036 Todesopfer
  • Türkei – 15.679 Infizierte und 277 Todesopfer
  • Insgesamt 180 Staaten

USA – New York, das Zentrum der Corona-Krise in den USA, gleicht einem Kriegsgebiet. Allein in der Stadt New York starben schon 1.374 Menschen am Coronavirus.

Paul Haser, Direktor am „Brookdale Hospital Medical Center“ im New Yorker Stadtteil Brooklyn sagt: „Ich habe Patienten gesehen, die mit leichten Atemproblemen hierherkamen und Stunden später tot waren. Sie starben an multiplen Organversagen.“

Viele Ärzte in New York arbeiten am Limit. Man weiß nicht mehr wohin mit den Leichen, die teilweise sogar mit Gabelstaplern in Kühlwagen verladen werden.

Israel hat laut eigenen Aussagen die niedrigste Sterberate pro Infizierte auf der ganzen Welt. In Israel gibt es insgesamt 6.211 Infizierte und nur 31 Todesopfer.

Allerdings hatte Deutschland am 17. März mit 7.588 Infizierten und nur 17 Todesopfern Israel noch gewaltig übertroffen. Warten wir noch ein paar Wochen ab.

Iran – Viele Iraner nehmen die Gefahr durch die Coronavirus-Pandemie immer noch nicht ernst genug. Die iranische Regierung fördert sogar die Sorglosigkeit im Umgang mit der Seuche.

Ein Direktor der WHO schätzte nach seinem Besuch im Iran vergangene Woche die tatsächliche Zahl der Totesopfer mindestens fünfmal höher im Vergleich zu den offiziellen Zahlen.

In Indien sind mittlerweile mehr Menschen an den Folgen der Ausgangssperre gestorben als an Infektionen. Besonders betroffen sind die indischen Armutsviertel, wo die Menschen verhungern.

Afghanistan – Taliban und Regierung haben zum ersten Mal seit 20 Jahren einen gemeinsamen Feind – die Coronavirus-Epidemie. Deshalb treffen sich in Kabul erstmals Vertreter der afghanischen Regierung mit einer Delegation der Taliban. Die Taliban sind bereit, die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie zu unterstützen.

Weltweit – Laut der WHO hat sich die Zahl der Todesopfer weltweit innerhalb von einer Woche mehr als verdoppelt.

01. April 2020, 12:00 Uhr

862.234 bestätigte Infizierte, davon 71.808 in Deutschland, insgesamt 42.404 Todesopfer, 775 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 73.712 Neuinfektionen, 4.757 davon in Deutschland und weltweit 4.526 neue Todesopfer, 152 davon in Deutschland.

Deutschland – Männliche muslimische Wirtschaftsmigranten weigern sich immer mehr, die Ausgangsbeschränkungen in Deutschland einzuhalten. Immer wieder kommt es zu Verstößen und Polizeieinsätzen.

Am 23. April beginnt der Fastenmonat Ramadan. Zu dieser Zeit werden ganz besonders viele Verstöße gegen die Auflagen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie erwartet. Die letzten drei Tage des islamischen Fastenmonats werden besonders ausschweifend gefeiert.

Die früheren Aussagen der Wendehals-Kanzlerin Angela Merkel über Migration, die man in heutigen Zeiten so gerne unter den Tisch kehren will, könnten sich dann mehr denn je bewahrheiten.

Frühere Original-Zitate über Migration von Angela Merkel – siehe Link

  • 10.10.03.2000 – „Die Multikulturelle Gesellschaft ist keine Form des Zusammenlebens“
  • 13.09.2002 – „Das Maß des Zumutbaren ist überschritten“
  • 01.12.2011 – „Die Folge kann nur sein: Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung“
  • 2010 – Merkel über Multikulti: „Dieser Ansatz ist gescheitert, absolut gescheitert!“

Deutsche Supermärkte und Apotheken haben im Februar aufgrund der Hamsterkäufe ein dickes Umsatzplus verzeichnet. Ganz besonders gefragt waren Klopapier, Nudeln und Seife, aber auch Tabakwaren und haltbare Lebensmittel.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 105.792 Infizierte und 12.428 Todesopfer
  • Spanien – 95.923 Infizierte und 8.464 Todesopfer
  • Deutschland – 67.051 Infizierte und 775 Todesopfer
  • Frankreich – 52.837 Infizierte und 3.523 Todesopfer
  • Großbritannien – 25.499 Infizierte und 1.789 Todesopfer
  • Schweiz – 16.605 Infizierte und 433 Todesopfer
  • Belgien – 12.775 Infizierte und 705 Todesopfer
  • Niederlande – 12.667 Infizierte und 1.039 Todesopfer
  • Österreich – 10.366 Infizierte und 128 Todesopfer

Österreich – Zuletzt gab es nur im Jahr 1946 so viele Arbeitslose in Österreich wie jetzt.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 189.633 Infizierte und 3.489 Todesopfer
  • China – 82.308 Infizierte und 3.311 Todesopfer
  • Iran – 44.605 Infizierte und 2.898 Todesopfer
  • Türkei – 13.531 Infizierte und 214 Todesopfer
  • Insgesamt 180 Staaten
Russland und die USA

Der russische Präsident Wladimir Putin hat US-Präsident Donald Trump Hilfe angeboten, die Trump angesichts der Corona-Krise in den USA dankbar annahm.

Taiwan produziert momentan etwa 15 Milliponen Atemschutzmasken am Tag. Jetzt will man etwa 7 Millionen Masken in elf europäische Länder schicken, darunter Italien, Spanien und Deutschland. Die USA erhält weitere zwei Millionen Schutzmasken aus Taiwan.

Indien – Der indischen Regierung ist es nicht möglich, in Indien soziale Distanz zu schaffen, besonders nicht in den dichtgedrängten Armenvierteln.

Als Auslöser der Verbreitung des Coronavirus wird die Versammlung trotz Ausgangssperre von etwa 2000 muslimischen Pilgern in Delhi vermutet. Gleichzeitig kommte es zu einem Massenexodus von Arbeitern aus Neu-Delhi, die ihre Arbeit verloren haben.

China – Die Ausgangssperre in Wuhan hat laut chinesischen Forschern etwa 700.000 Infektionen verhindert.

Neuseeland – 12.000 bis 16.000 deutsche Urlauber hängen in Neuseeland fest.

31. März 2020, 12:00 Uhr

788.522 bestätigte Infizierte, davon 67.051 in Deutschland, insgesamt 37.878 Todesopfer, 650 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 63.577 Neuinfektionen, 4.616 davon in Deutschland und weltweit 3.010 neue Todesopfer, 109 davon in Deutschland.

Deutschland – Der Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) hat eine anonyme und kostenlose Corona-Hotline unter der Nummer 0800 – 777 22 44 täglich von 8 bis 20 Uhr geschaltet.

Wissenschaftler der Universitäten Hamburg und Mainz rechnen damit, dass die Corona-Epidemie in Deutschland nicht vor August oder September 2020 enden wird.

Die Bundeswehr fliegt Corona-Patienten nach Deutschland ein, unter strengen Schutzvorkehrungen für die Patienten und die Hilfskräfte. Denn die Krankenhäuser in Bergamo und Straßburg sind völlig überlastet. Noch haben die Intensivstationen der Bundeswehr Kapazitäten frei.

Währenddessen herrscht in deutschen Arztpraxen ein Mangel an Atemschutzmasken. Das haben wir „Gesundheitsminister“ Jens Spahn zu verdanken, der Massen an Atemschutzmasken und Schutzkleidung an China verschenkt hat.

Unser medizinisches Personal und deren Patienten können jetzt Spahns Inkompetenz ausbaden. Es wird allerhöchste Zeit, dass der enorme Fachkräftemangel an deutschen Regierungspositionen beseitigt wird.

Denn wir haben mehr als genügend Fachkräfte in Deutschland, die aber aufgrund der sozialistischen Vetternwirtschaft an den Regierungspositionen nicht eingesetzt werden.

Leider war auch ein dritter Corona-Test bei Kanzlerin Merkel negativ. Dafür gibt es leider 187 Infektionen bei der Bundeswehr.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 101.739 Infizierte und 11.591 Todesopfer
  • Spanien – 87.956 Infizierte und 7.716 Todesopfer
  • Deutschland – 67.051 Infizierte und 650 Todesopfer
  • Frankreich – 45.170 Infizierte und 3.024 Todesopfer
  • Großbritannien – 22.465 Infizierte und 1.408 Todesopfer
  • Schweiz – 15.922 Infizierte und 359 Todesopfer
  • Belgien – 11.899 Infizierte und 513 Todesopfer
  • Niederlande – 11.817 Infizierte und 864 Todesopfer

Österreich – Bundeskanzler Sebastian Kurz verornet Munschutz bei Einkäufen in den Supermärkten. Die Geschäfte selbst sollen für deren Verteilung sorgen.

In erster Linie schützt das Tragen von Atemschutzmasken bei Infizierten, die dadurch Tröpfcheninfektionen verhindern, die andere infizieren können.

Niederlande – Das Rotterdamer Veranstaltungszentrum Ahoy richtet einige seiner Hallen als Not-Klinik für Covid-19 Patienten ein.

Italien erhält von den USA medizinische Hilfsmittel im Wert von 100 Millionen Dollar. Die Ausgangssperre in Italien soll bis Ostern bestehen bleiben.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 164.610 Infizierte und 2.777 Todesopfer
  • China – 82.240 Infizierte und 3.305 Todesopfer
  • Iran – 41.495 Infizierte und 2.757 Todesopfer
  • Türkei – 10.827 Infizierte und 168 Todesopfer
  • Insgesamt 178 Staaten

USA – Präsident Trump will den Einreisestopp für Europäer verlängern. Die USA schickt medizinische Hilfsmittel im Wert von 100 Millionen Dollar nach Italien.

Trump will auch Beatmungsgeräte nach Italien, Frankreich und Spanien schicken. Mittlerweile wurde die Produktion von Beatmungsgeräten in den USA verdreifacht.

Der Bundesstaat Kalifornien braucht mindestens 50.000 zusätzliche Krankenbetten, um seine Corona-Patienten versorgen zu können.

Auch New Yorks Gouverneur bittet die Vereinigten Staaten um weiteres medizinisches Personal. Allein in der Stadt New York gibt es jetzt schon 914 Corona-Todesopfer.

Das 272 Meter lange Krankenhausschiff der US-Marine „USNS Comfort“ ist in New York angekommen. Das schwimmende Krankenhaus soll mit seinen 1000 Krankenbetten und zwölf Operationssälen die New Yorker Kliniken entlasten.

Iran – Der Iran braucht dringend Hilfe in der Corona-Krise. Aber die USA hat vor ein paar Tagen die unmemnschlichen Wirtschaftssanktionen gegen die iranische Bevölkerung sogar noch verstärkt. Mittlerweile sind im Iran gedruckte Zeitungen verboten worden, um soziale Kontakte zu verhindern.

Die Hohe Kommissarin für Menschenrechte, Michell Bachelet verlangt ein Ende der Sanktionen.

Kanada – Viele indianische Ureinwohner in Kanada sollen in die Wildnis umgesiedelt werden, damit sich die momentan dicht beieinander lebenden Stammesgemeinschaften nicht mit Corona infizieren. Prophezeiungen der Ältesten sollen diese Umsiedlung schon vor Jahren angekündigt haben.

30. März 2020, 12:00 Uhr

724.945 bestätigte Infizierte, davon 62.435 in Deutschland, insgesamt 34.868 Todesopfer, 541 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 55.633 Neuinfektionen, 4.188 davon in Deutschland und weltweit 3.886 neue Todesopfer, 86 davon in Deutschland.

Deutschland – Intensivmediziner fordern die bundesweite Verteilung der Corona-Patienten auf die weniger belasteten Kliniken. Das Virus verbreitet sich immer mehr deutschen Seniorenheimen.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 97.689 Infizierte und 10.779 Todesopfer
  • Spanien – 80.110 Infizierte und 6.803 Todesopfer
  • Deutschland – 62.435 Infizierte und 541 Todesopfer
  • Frankreich – 40.723 Infizierte und 2.606 Todesopfer
  • Großbritannien – 19.784 Infizierte und 1.228 Todesopfer
  • Schweiz – 14.944 Infizierte und 300 Todesopfer
  • Niederlande – 10.930 Infizierte und 771 Todesopfer
  • Belgien – 10.836 Infizierte und 431 Todesopfer

Italien – In Italien scheint die Zahl der Neuinfektionen zu sinken. Dennoch hat mittlerweile auch Italien, nach den USA, mehr Infizierte als China.

Währenddessen müssen in Palermo auf Sizilien die Supermärkte von bewaffneten Polizisten überwacht werden, damit es nicht zu weiteren Plünderungen kommt.

Auch in Spanien sinkt momentan die Zahl der Neuinfektionen. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.

Vatikan – Mit insgesamt sechs Infizierten und etwa tausend Einwohnern hat der Vatikan momentan die höchste Infektionsrate weltweit pro tausend Einwohner. Die Rate liegt vierfach höher als die von Italien und zehnfach höher als die USA.

Europa gilt jetzt als Epizentrum der Coronavirus-Pandemie.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 143.055 Infizierte und 2.117 Todesopfer
  • China – 82.156 Infizierte und 3.304 Todesopfer
  • Iran – 38.309 Infizierte und 2.640 Todesopfer
  • Insgesamt 177 Staaten

USA – Der oberste Virologe befürchtet Millionen von Corona-Infizierten und mehr als 100.000 Todesopfer in den USA. Man rechnet damit, dass der Höhepunkt der Coronavirus-Epidemie in den USA in etwa zwei Wochen erreicht wird.

Russland – In Moskau gibt es jetzt die totale Ausgangssperre. Auch mit seinem Hund darf man nicht mehr als 100 Meter weit Gassi gehen.

Indien – Aufgrund der landesweiten Ausgangssperre sind in Delhi zehntausende von Arbeitern arbeitslos und obdachlos geworden.

29. März 2020, 12:00 Uhr

669.312 bestätigte Infizierte, davon 58.247 in Deutschland, insgesamt 30.982 Todesopfer, 455 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 61.347 Neuinfektionen, 4.907 davon in Deutschland und weltweit 2.857 neue Todesopfer, 60 davon in Deutschland.

Deutschland – Wegen der Corona-Krise wird die TÜV-Frist von 2 auf 4 Monate verlängert.

Aufgrund der Ausgangssperre häufen sich die Fälle häuslicher Gewalt und Deutschland.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 92.472 Infizierte und 10.023 Todesopfer
  • Spanien – 78.797 Infizierte und 5.982 Todesopfer
  • Deutschland – 58.247 Infizierte und 455 Todesopfer
  • Frankreich – 38.105 Infizierte und 2.314 Todesopfer
  • Großbritannien – 17.320 Infizierte und 1.019 Todesopfer
  • Schweiz – 14.352 Infizierte und 264 Todesopfer
  • Belgien – 10.836 Infizierte und 431 Todesopfer

Spanien – Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez hat angeordnet, dass ab Montag alle Arbeitnehmer, die keine unbedingt notwendigen Arbeiten verrichten, zwei Wochen lang zu Hause bleiben sollen.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 124.686 Infizierte und 1.894 Todesopfer
  • China – 82.120 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • Iran – 38.309 Infizierte und 2.517 Todesopfer
  • Insgesamt 177 Staaten

USA – New York City soll immer noch nicht unter Quarantäne gestellt werden, obwohl es nur in der Millionenmetropole schon 672 Corona-Todesopfer gab.

Südafrika – Die Polizei und das Militär überprüfen die Einhaltung der dreiwöchigen Ausgangssperre. Besonders die Menschen in den Armenvierteln verstoßen gegen die Auflagen.

28. März 2020, 12:00 Uhr

607.965 bestätigte Infizierte, davon 53.340 in Deutschland, insgesamt 28.125 Todesopfer, 395 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 65.177 Neuinfektionen, 6.062 davon in Deutschland und weltweit 3.764 neue Todesopfer, 114 davon in Deutschland.

Deutschland – Entgegen dem Anspruch sieht die Wirklichkeit völlig anders aus. Menschen in Deutschland müssen 4 – 7 Tage auf ihr Testergebnis warten. In dieser Zeit können Infizierte noch weitere Menschen anstecken.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 86.498 Infizierte und 9.134 Todesopfer
  • Spanien – 65.719 Infizierte und 5.138 Todesopfer
  • Deutschland – 53.340 Infizierte und 395 Todesopfer
  • Frankreich – 33.414 Infizierte und 1.995 Todesopfer
  • Großbritannien – 14.754 Infizierte und 759 Todesopfer
  • Schweiz – 13.187 Infizierte und 240 Todesopfer

Italien – Die deutsche Luftwaffe transportiert mit dem Airbus A310 MedEvac, der „fliegenden Intensivstation“ Menschen aus Bergamo zur Behandlung nach Deutschland.

Vatikanstadt – Papst Franziskus gab mit dem Segen „Urbi et Orbi“ den Katholiken die Möglichkeit des Sünden-Ablasses. Die Katholiken können jetzt also beruhigt und völlig sündenfrei an Covid-19 sterben.

Bitte entschuldige an dieser Stelle meinen Sarkasmus, ohne den ich so manches heutzutage kaum noch ertragen kann.

Großbritannien – Der britische Premierminister Boris Johnson wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 104.837 Infizierte und 1.452 Todesopfer
  • China – 81.996 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • Iran – 35.408 Infizierte und 2.517 Todesopfer
  • Insgesamt 177 Staaten

China – Die Isolation der stadt Wuhan wurde beendet.

Türkei – Angeblich wegen der Coronavirus-Epidemie wurden die Migrantenlager an der griechischen Grenze der Türkei geräumt und die provisorischen Lager abgefackelt und planiert. Die Migranten wurden in Abschiebelager im Landesinneren transportiert.

USA – Präsident Trump will General Motors zur Produktion von Beatmungsgeräten zwingen. Nach New York entwickelt sich jetzt auch New Orleans zu einem Zentrum der Coronavirus-Epidemie.

Argentinien – Zum Dengue Fieber kommt jetzt noch das Coronavirus in die Armenviertel von Buenos Aires. Auch über diese Viertel wurde eine strikte Ausgangssperre verhängt, obwohl die Menschen dort ohnehin nicht genug zum Leben haben und hungern.

27. März 2020, 12:00 Uhr

542.788 bestätigte Infizierte, davon 47.278 in Deutschland, insgesamt 24.361 Todesopfer, 281 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 62.342 Neuinfektionen, 7.943 davon in Deutschland und weltweit 2.897 neue Todesopfer, 59 davon in Deutschland.

Deutschland – Die Hamsterkäufe in Deutschland sollen laut Bundesministerin Klöckner endlich wieder zurück gehen. Klöckner versicherte, dass die Versorgung mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln in Deutschland gesichert ist.

Der Kauf von Toilettenpapier ist ihn den letzten Tagen um etwa 800 Prozent angestiegen. Man könnte fast denken, wir hätten eine Typhus-Epidemie. Laut Umfrage hamstert jeder Dritte in Deutschland.

Es gab in den letzten 24 Stunden in Deutschland nahezu 8.000 Neuinfektionen und fast 60 neue Todesopfer der Corona-Pandemie.

Dr. Martin von Bergh testet in einem Parkhaus im rheinland-pfälzischen Diez Autofahrer auf das Coronavirus. Rund 10 Prozent der Tests waren positiv!

15.000 Soldaten der Bundeswehr werden gerade mobil gemacht

Um die Coronavirus Epidemie zu bewältigen, werden gerade Einheiten der Bundeswehr mobil gemacht. Folgende Aufgaben wurden ihnen zugeteilt:

  • 5500 Soldaten für „Absicherung/Schutz“
  • 6000 für „Unterstützung der Bevölkerung“
  • 600 Militärpolizisten der Feldjäger für „Ordnungs-/Verkehrsdienst“
  • 18 Dekontaminationsgruppen mit etwa 250 Soldaten der ABC-Abwehr für Desinfektionsaufgaben
  • 2500 Logistiksoldaten mit 500 Lastwagen für „Lagerung, Transport, Umschlag“

Es soll ein Plan für den Notfall sein. Langsam aber sicher wird es mir echt ungemütlich hier in deutschen Landen, eigentlich in der gesamten EU.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 80.589 Infizierte und 8.215 Todesopfer
  • Spanien – 57.786 Infizierte und 4.365 Todesopfer
  • Deutschland – 47.278 Infizierte und 281 Todesopfer
  • Frankreich – 29.581 Infizierte und 1.696 Todesopfer
  • Schweiz – 11.951 Infizierte und 197 Todesopfer
  • Großbritannien – 11.816 Infizierte und 578 Todesopfer

Europa – Jetzt ist die EU schon zum neuen Hotspot der Coronavirus-Epidemie geworden. Die Zahl der Todesopfer in Italien und auch in Spanien ist jetzt schon jeweils höher als in China.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • USA – 85.996 Infizierte und 1.046 Todesopfer
  • China – 81.894 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • Iran – 32.332 Infizierte und 2.278 Todesopfer
  • Insgesamt 176 Staaten

USA – Was die Menge an Infizierten betrifft, hat die USA jetzt schon China übertroffen.

Türkei – In der Türkei sollen aufgrund der Coronavirus-Epidemie etwa 100.000 von 300.000 Häftlingen vorzeitig entlassen werden.

26. März 2020, 12:00 Uhr

480.446 bestätigte Infizierte, davon 39.335 in Deutschland, insgesamt 21.471 Todesopfer, 222 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 45.440 Neuinfektionen, 5.326 davon in Deutschland und weltweit 2.351 neue Todesopfer, 51 davon in Deutschland.

Deutschland – Laut Gesundheitsministerium soll Deutschland erst am Anfang der Coronavirus-Epidemie stehen.

Für die Bürger gibt es Ausgangssperren und starke Beschränkungen des Alltags. Dennoch landeten ca. 6.000 Urlauber aus Ägypten in Berlin Tegel. Außer Fiebermessen und Fragebögen nichts!

Immer noch erreichen Flugzeuge aus Teheran den Frankfurter Flughafen und immer noch finden keine Covid-19 Tests statt. Der Iran gehört zu den Gebieten, die am meisten von der Coronavirus-Epidemie betroffen sind.

Da läuft einem echt die Galle über.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 7.4386 Infizierte und 7.503 Todesopfer
  • Spanien – 49.515 Infizierte und 3.647 Todesopfer
  • Deutschland – 39.335 Infizierte und 222 Todesopfer
  • Frankreich – 25.604 Infizierte und 1.331 Todesopfer
  • Schweiz – 11.027 Infizierte und 154 Todesopfer

Frankreich – Im Elsass sind die medizinischen Verhältnisse katastrophal. Viele Mediziner sind infiziert und müssen weiter arbeiten, um die Krise zu bewältigen. Wer älter als 80 Jahre ist, wird nicht mehr beatmet und bekommt nur noch Opiate und Schlafmittel zur Sterbebegleitung.

Spanien – Die Stadt Madrid hat es am härtesten getroffen. Hier stirbt etwa alle fünf Minuten ein Mensch am Covid-19, kollabiert oder ist schon kollabiert.

Im Messegelände Ifema wird gerade ein Nothospital mit 300 Betten aufgebaut. Es sollen bis zu 5.000 Betten werden. Das Gesundheitssystem in Spanien steht kurz vor einem Kollaps.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.782 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • USA – 69.197 Infizierte und 942 Todesopfer
  • Iran – 29.406 Infizierte und 2.234 Todesopfer
  • Insgesamt 175 Staaten

USA – In New York werden Zelte für die vielen Leichen errichtet. Ein US-Infektiologe befürchtet, dass Covid-19 genau wie die Grippe saisonal wiederkehren könnte.

Japan verbietet die Einreise aus 21 europäischen Ländern. Auch dürfen keine Reisende aus dem iran mehr dort landen.

25. März 2020, 12:00 Uhr

435.006 bestätigte Infizierte, davon 34.009 in Deutschland, insgesamt 19.120 Todesopfer, 171 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 47.627 Neuinfektionen, 3.928 davon in Deutschland und weltweit 2.353 neue Todesopfer, 41 davon in Deutschland.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 63.927 Infizierte und 6.693 Todesopfer
  • Spanien – 47.610 Infizierte und 2.991 Todesopfer
  • Deutschland – 34.009 Infizierte und 171 Todesopfer
  • Frankreich – 22.637 Infizierte und 1.100 Todesopfer
  • Schweiz – 10.171 Infizierte und 135 Todesopfer

Großbritannien – Der britische Thronfolger, Prinz Charles ist mit Covid-19 infiziert.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.661 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • USA – 55.225 Infizierte und 673 Todesopfer
  • Iran – 27.017 Infizierte und 2.077 Todesopfer
  • Insgesamt 171 Staaten

Indien – Mehr als 1,3 Milliarden Menschen müssen für mehrere Wochen zu Hause bleiben. Außer zum Einkaufen oder für Arztbesuche darf niemand das Haus verlassen. Das ist damit die größte Ausgangssperre der Welt.

Das betrifft besonder stark die vielen Tagelöhner in Indien, die deshalb bald nicht mehr ihre Miete bezahlen können.

In Israel wurden die Ausgangssperren verschärft. Hier darf man nur noch in Notfällen das Haus in einem Radius von 100 Metern das Haus verlassen. Die israelische Armee und die Polizei sollen diese Ausgangsbeschränkungen durchsetzen.

24. März 2020, 12:00 Uhr

387.382 bestätigte Infizierte, davon 30.081 in Deutschland, insgesamt 16.767 Todesopfer, 130 davon in Deutschland

Damit haben wir in den letzten 24 Stunden 43.961 Neuinfektionen, 3.922 davon in Deutschland und weltweit 1.977 neue Todesopfer, 24 davon in Deutschland.

Das exponentielle Wachstum der Anzahl an Infizierten und Todesopfern, besonders in Europa, wird immer erschreckender.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 63.927 Infizierte und 6.077 Todesopfer
  • Spanien – 35.212 Infizierte und 2.318 Todesopfer
  • Deutschland – 30.081 Infizierte und 130 Todesopfer
  • Frankreich – 20.149 Infizierte und 860 Todesopfer

In Großbritannien wurde eine dreiwöchige Ausgangssperre verhängt. Infizierte sollen von der Polizei festgenommen werden und können bis zu einem Monat lang zwangsisoliert werden.

Bisher hatte Premier Johnson bezüglich Maßnahmen gegen die Coronavirus-Epidemie gezögert.

In den Niederlanden wird das Versammlungsverbot bis zum 1. Juni verlängert.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.588 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • USA – 46.450 Infizierte und 466 Todesopfer
  • Iran – 24.811 Infizierte und 1.934 Todesopfer
  • Insgesamt 169 Staaten

USA – Präsident Trump verbietet Hamsterkäufe und Wucherpreise und stellt ein solches Verhalten unter Strafe. Daran sollte sich Deutschland ein Beispiel nehmen!

23. März 2020, 12:00 Uhr

343.421 bestätigte Infizierte, davon 26.159 in Deutschland, insgesamt 14.790 Todesopfer, 106 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 35.294 Neuinfektionen, 3.759 davon in Deutschland und weltweit 1.731 neue Todesopfer, 22 davon in Deutschland.

Deutschland Es gibt doch noch keine Ausgangssperre für Deutschland. Aber mehr als zwei Menschen dürfen sich nicht zusammen aufhalten, es sei denn, sie sind Angehörige aus einem gemeinsamen Haushalt.

Zu anderen Menschen sollte man immer einen Mindestabstand von 1,5 Meter halten. Feiern in Gruppen, auch private Feiern, sind verboten. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Nur die Mitnahme von Speisen und Getränken ist erlaubt.

Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios müssen geschlossen werden. Restaurants und Cafes dürfen Speisen nur noch nach Hause liefern oder abholen lassen.

Bei einen Verstoß gegen die Regeln kann es Strafen von bis zu 25.000 Euro (Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz) geben.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 59.138 Infizierte und 5.476 Todesopfer
  • Spanien – 29.909 Infizierte und 1.813 Todesopfer
  • Deutschland – 24.873 Infizierte und 123 Todesopfer
  • Frankreich – 16.257 Infizierte und 674 Todesopfer

In Spanien wurden die landesweiten Ausgangssperren um drei Wochen verlängert bis zum 11. April.

Auch in Griechenland gilt ab heute eine Ausgangssperre. Alle Kindergärten, Schulen, Universitäten, Geschäfte, Tavernen, Bars, Diskotheken, Museen und archäologische Stätten wurden schon geschlossen.

In Italien werden bis zum 3. April alle Firmen und Fabriken geschlossen, die nicht existentiell wichtig für das Überleben sind. Das Land erhält mittlerweile Unterstützung von Ärzten aus Kuba, China und Russland.

Unsere alten Feindbilder sollten mal gewaltig überholt werden. Denn unsere wahren Feinde sind unsere Herrscher-Marionetten und deren Puppenspieler.

Wer die Coronavirus-Epidemie immer noch mit einer Grippe vergleicht, sollte sich das folgende schockierende Video aus Italien ansehen. Es geht gerade rund um die Welt.

In Großbritannien weisen erste Kliniken Patienten ab. Es fehlt an Schutzkleidung und Atemschutzmasken. Krankenpfleger verpacken sich selbst in Plastik, um sich halbwegs zu schützen. Auch hier befürchtet man bald italienische Verhältnisse.

Nahezu 1,5 Millionen Briten mit Vorerkrankungen sollen sich freiwillig in Quarantäne begeben.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.454 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • USA – 35.224 Infizierte und 466 Todesopfer
  • Iran – 21.638 Infizierte und 1.685 Todesopfer
  • Insgesamt 169 Staaten

Israel schließt die Al-Aksa-Moschee in Jerusalem, dem wichtigsten Heiligtum der Moslems nach Mekka und Medina.

Palästina verhängt eine zweiwöchige Ausgangssperre. Die Menschen dürfen ihre Häuser nicht mehr verlassen.

Indien könnte leicht der nächste Hotspot der Coronavirus-Epidemie werden, befürchten Experten. Gerade die hygienischen Bedingungen dort sind sehr schlecht.

USA – In New York sind übrigens viele der Coronaparty-Gänger Linksradikale und nicht die bösen Rechten.

22. März 2020, 12:00 Uhr

308.127 bestätigte Infizierte, davon 22.364 in Deutschland, insgesamt 13.059 Todesopfer, 84 davon in Deutschland

Das sind 30.678 Neuinfektionen, 2.222 davon in Deutschland und weltweit 1.498 neue Todesopfer, 14 davon in Deutschland in den letzten 24 Stunden.

Deutschland Heute wird darüber verhandelt, ob bundesweit eine Ausgangssperre verhängt wird.

Immer noch landen Flugzeuge aus dem Iran, dessen Passagiere noch nicht einmal untersucht werden, geschweige denn in Quarantäne kommen. Auch kann immer noch jeder illegale Wirtschaftsmigrant ohne Gesundheitscheck über die die Grenze kommen, der nur das Wort „Asyl“ sagt.

Angesichts dessen sind unsere vor Inkompetenz strotzenden Politiker, die über unsere Gesundheit entscheiden wollen, ganz bestimmt völlig fehl am Platz.

Eine Botschaft an alle jungen Menschen

Ich möchte, dass alle jungen, rücksichtslosen Deppen, die meinen, Corona-Partys feiern zu müssen, folgendes wissen:

Mehr als 50 Prozent der Menschen, die mittlerweile an den Beatmungsgeräten hängen, sind unter 50 Jahre alt!

Auch jüngere Menschen erkranken massenhaft schwer!

Auch wird man euch nach den Corona-Partys und dem Anhusten von Menschen und Ablecken von allen möglichen Dingen, bedeutend weniger ernst nehmen, wenn ihr eines Tages bei Friday for Future wieder Sorge um unser Klima vorheuchelt!

Ich hoffe nur eines für euch: Dass ihr keinem älteren Menschen den Platz an den knapp gewordenen, lebensnotwendigen Beatmungsgeräten wegnehmt. Denn dann soll euch das schlechte Gewissen bis zu eurem Tod verfolgen!

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 53.578 Infizierte und 4.825 Todesopfer
  • Spanien – 25.496 Infizierte und 1.381 Todesopfer
  • Deutschland – 22.354 Infizierte und 84 Todesopfer
  • Frankreich – 14.485 Infizierte und 562 Todesopfer

Italien – Gestern war ein weiterer schwarzer Tag für Italien, besonders für die Stadt Bergamo. Es gab in den letzten 24 Stunden landesweit 793 neue Todesopfer.

Russland unterstützt Italien im Kampf gegen das Coronavirus mit Experten und Material.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.393 Infizierte und ca. 3.300 Todesopfer
  • USA – 26.747 Infizierte und 340 Todesopfer
  • Iran – 20.610 Infizierte und 1.556 Todesopfer
  • Insgesamt 169 Staaten

21. März 2020, 12:00 Uhr

277.449 bestätigte Infizierte, davon 20.142 in Deutschland, insgesamt 11.561 Todesopfer, 70 davon in Deutschland

Damit haben wir 31.174 Neuinfektionen, 3.852 davon in Deutschland und weltweit 1.613 neue Todesopfer, 24 davon in Deutschland in den letzten 24 Stunden.

Die Zahlen der Coronavirus-Epidemie steigen jetzt exponentiell, besonders in Europa.

Deutschland Der Oberbürgermeister der Stadt Halle hat wegen der Corona-Krise den Katastrophenfall ausgerufen.

Fast 200.000 deutsche Touristen hängen immer noch im Ausland fest, weil die Grenzen einiger Urlaubsländer geschlossen wurden. Die Rückholaktion dauert vermutlich noch zwei Wochen.

Die Landesregierung von Thüringen hat sich wegen der unter Quarantäne stehenden Flüchtlingsunterkunft im thüringischen Suhl um Hilfe an die Bundeswehr gewandt.

Asylbewerber der Erstaufnahmeeinrichtung haben in den vergangenen Tagen aus Protest gegen die Quarantäne randaliert. Die Situation beruhigte sich erst, als 22 Randalierer in eine leerstehende Jugendarrestanstalt verlegt wurden. Dafür waren rund 200 Polizisten im Einsatz.

Solche Vorkommnisse verärgern die Bürger. Ebenfalls die Tatsache, dass es immer noch kein Landeverbot für chinesische oder iranische Maschinen auf deutschen Flughäfen gibt.

Außer Passkontrollen gibt es kleinerleoi Tests für die ankommenden Passagiere. So ein verantwortungsloses Verhalten sorgte sogar bei den ankommenden Iranern für großes Staunen.

Angesuchts solcher Zustände ist es mehr als verständlich, dass die von den zwangsfinanzierten Propaganda-Medien als „historisch“ gefeierte Rede der senilen Kanzlerin, bei vielen aufgeklärten Bürgern nur noch ein Wegzappen oder sogar Brechreiz erzeugt.

Die Politiker rügen die Deutschen für ihr nicht Einhalten der empfohlenen Maßnahmen. Dabei hat gerade deren Inkompetenz, deren wochenlanges sorgloses Verhalten und deren Herunterspielen von Tatsachen, für die Corona-Krise gesorgt.

Gößte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 47.021 Infizierte und 4.032 Todesopfer
  • Spanien – 21.571 Infizierte und 1.093 Todesopfer
  • Deutschland – 20.142 Infizierte und 70 Todesopfer
  • Frankreich – 12.632 Infizierte und 450 Todesopfer

Österreich – Nicht nur in den USA, sondern auch in Wien gab es Anstürme auf die Waffengeschäfte.

Italien – In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Todesopfer, wie in Italien. Innerhalb der letzten 24 Stunden gab es dort 627 Todesopfer.

Es wurde festgestellt, dass Vorerkrankungen und deren Schwächung des Immunsystems die Ursache dafür sind, dass Covid-19 tödlich verläuft. Die meisten Verstorbenen hatten mindestens 3 Vorerkrankungen. Bei Menschen ohne Vorerkrankungen gab es fast keine Todesopfer.

In Großbritannien hat die Regierung alle Pubs (Kneipen) geschlossen. Zusätzlich wurden 65.000 Ärzte und Pflegekräfte im Land angeschrieben, die weniger als 3 Jahre in Rente waren. Sie sollen helfen, den Personalmangel aufzufangen.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.303 Infizierte und ca. 3.250 Todesopfer
  • Iran – 20.610 Infizierte und 1.556 Todesopfer
  • USA – 19.624 Infizierte und 260 Todesopfer
  • Insgesamt 166 Staaten

China – Chinesische Forscher warnen vor neu entdeckten Symptomen der Coronavirus-Erkrankungen. Dazu gehören auch Verdauungsprobleme wie Bauchschmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit und Übelkeit.

USA – In mehreren US-Staaten gibt es Ausgangssperren. Die Bürger dort decken sich mit Waffen und Munition ein.

20. März 2020, 12:00 Uhr

246.275 bestätigte Infizierte, davon 16.290 in Deutschland, insgesamt 10.038 Todesopfer, 44 davon in Deutschland

Damit gibt es 25.584 Neuinfektionen, 2.227 davon in Deutschland und weltweit 1.092 neue Todesopfer, 13 davon in Deutschland in den letzten 24 Stunden.

Deutschland – „Verteidigungsministerin“ Kramp-Karrenbauer will jetzt auch Reservisten im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie einsetzen. Mehr als 2.000 von ihnen hätten sich schon freiwillig gemeldet.

Mögliche Hilfen der Bundeswehr sind die Beschaffung von medizinischen Geräten, Sanitäter, Transporte und der Schutz kritischer Infrastruktur. Die Krankenhäuser der Bundeswehr verfügen über etwa 3.000 Ärzte.

Aber auch unsere Bundeswehr leidet aufgrund von mvöllig inkompetenten „Verteidigungsministerinnen“ wie die Flintenuschi an Personal- und Materialmangel.

Honecker-Verschnitt Merkel hat in ihrer Rede, wie immer, viel geredet und nichts gesagt und damit bei vielen Bürgern für ein Umschalten bis hin zu Brechreiz gesorgt. Jetzt wundert man sich, dass die als besonders gehorsam bekannten Deutschen sich nicht an Merkel’s Apelle halten. Wieso auch?

Wie sehr wurde jeder Apell der Bürger an Merkel & Co. ernst genommen?

Noch immer kommen Flugzeuge aus extremen Risikogebieten, wie dem Iran und China, in deutschen Flughäfen an, ohne dass die Fluggäste kontrolliert werden. Aber wir sollen uns jetzt freiwillig unter Hausarrest stellen?

Ich bin ein sozialer Mensch und halte mich an die Empfehlungen, um mich und andere Menschen zu schützen.

Aber den Deutschen wurde von den Medien schon Tschernobyl, der Zusammenbruch aller Computer zum Jahrtausendwechsel, Ozonloch, saurer Regen, Waldsterben, Vogelgrippe, Schweinepest, Rinderwahn, das Abschmelzen der Polkappen, SARS, MERS, CO2 usw. jedes Mal marktschreierisch als Beginn der Apokalypse verkauft. Wie soll man da überhaupt noch etwas ernst nehmen?

Ich verstehe die Menschen, die nach nie endenden Panikmachereien, die ständigen aufgebauschten Warnungen von Politikern und Medien nicht mehr ernst nehmen können. Und das leider gerade jetzt, wo die Gefahr dieses Mal tatsächlich ernst zu sein scheint.

14:00 Uhr – Bayern verhängt eine Ausgangssperre

Es landen noch weiterhin noch fröhlich Flugzeuge aus Teheran in Frankfurt. Sogar die einreisenden Iraner wundern sich über fehlende Kontrollen. So importiert man sich fleißig die Coronavirus-Epidemie.

Gleichzeitig verhängt man in Bayern eine 14-tägige Ausgangssperre. Was Doppelmoral anbelangt, sind die Deutschen einsame Weltmeister. Denn mittlerweile diskutiert man über eine deutschlandweite Ausgangssperre.

Währenddessen ist an deutschen Grenzen das Wort „Asyl“ immer noch ein „Sesam öffne dich“ für illegale Einwanderer, egal ob infiziert oder nicht.

Größte Ausbreitung von Covid-19 in Europa
  • Italien – 41.035 Infizierte und 3.405 Todesopfer
  • Spanien – 18.077 Infizierte und 833 Todesopfer
  • Deutschland – 15.320 Infizierte und 44 Todesopfer
  • Frankreich – 10.891 Infizierte und 371 Todesopfer

Spanien – Die Zahl der Todesopfer ist in den letzten 24 Stunden massiv angestiegen. Die Region um Madrid ist ganz besonders stark davon betroffen. Mehr als 40 Hotels in der Region wurden schon in Krankenhäuser für die leichteren Fälle umgewandelt.

Italien – In Bergamo holten gestern Militärfahrzeuge ca. 60 Särge ab, da das Krematorium vor Ort überlastet war.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 81.250 Infizierte und ca. 3.250 Todesopfer
  • Iran – 18.407 Infizierte und 1.284 Todesopfer
  • USA – 14.250 Infizierte und 200 Todesopfer
  • Insgesamt 163 Staaten

Aufgrund der Coronavirus-Epidemie sinken gewaltig die Ölpreise.

19. März 2020, 12:00 Uhr

220.691 bestätigte Infizierte, davon 13.093 in Deutschland, insgesamt 8.946 Todesopfer, 31 davon in Deutschland

Damit gibt es in den letzten 24 Stunden 21.433 Neuinfektionen, 3.216 davon in Deutschland und weltweit 990 neue Todesopfer, 5 davon in Deutschland.

Die WHO wundert sich über Deutschland und seine geringe Anzahl an Todesopfern pro 1.000 Infizierten im Vergleich zu anderen Staaten. Mir ist das schon vor einigen Wochen stark aufgefallen.

Immer mehr Migranten in Deutschland lehnen sich mit teilweise sehr aggressiven Mitteln gegen die verhängte Quarantäne auf und erfordern den massiven Einsatz von Polizeikräften. Währenddessen bleiben die Deutschen zum größten Teil einsichtig.

22:00 Uhr – In Italien gibt es jetzt schon mehr Todesopfer (3.405) insgesamt, als in China.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 35.713 Infizierte und 2.978 Todesopfer
  • Spanien – 15.014 Infizierte und 640 Todesopfer
  • Deutschland – 13.093 Infizierte und 31 Todesopfer
  • Frankreich – 9.055 Infizierte und 243 Todesopfer
  • Schweiz – 3.067 Infizierte und 33 Todesopfer
  • Großbritannien – 2.644 Infizierte und 103 Todesopfer
  • Niederlande – 2.056 Infizierte und 58 Todesopfer
  • Österreich – 1.843 Infizierte und 5 Todesopfer
  • Norwegen – 1.601 Infizierte und 6 Todesopfer
  • Belgien – 1.486 Infizierte und 14 Todesopfer
  • Schweden – 1.301 Infizierte und 10 Todesopfer
  • Dänemark – 1.206 Infizierte und 6 Todesopfer

In Frankreich ist das Elsass besonders stark von der Coronavirus-Epidemie betroffen. Dort fehlt es an Betten, Beatmungsgeräten und medizinischem Personal.

Deshalb baut das französische Militär dort ein Feldlararett mit 30 Betten zur Intensivbehandlung auf.

In Großbritannien wurden jetzt auch alle Schulen geschlossen.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.154 Infizierte und ca. 3.250 Todesopfer
  • Iran – 17.361 Infizierte und 1.135 Todesopfer
  • USA – 9.415 Infizierte und 134 Todesopfer
  • Insgesamt 159 Staaten

In den USA steigen massiv die Käufe von Waffen an. Ganze Waffengeschäfte werden dort komplett leer gekauft. Die Bevölkerung in den USA befürchtet Plünderungen und will entsprechend gewappnet sein.

18. März 2020, 12:00 Uhr

199.258 bestätigte Infizierte, davon 9.877 in Deutschland, insgesamt 7.956 Todesopfer, 26 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 15.954 Neuinfektionen, 2.289 davon in Deutschland und weltweit 790 neue Todesopfer, 9 davon in Deutschland.

15:00 Uhr – Deutschland hat jetzt schon dank seiner vor Inkompetenz strotzenden Politiker 10.082 Infizierte.

Nach allen anderen europäischen Staaten schließt Deutschland ab jetzt als letzte Staat seine Grenzen für alle Menschen außerhalb von Europa, allerdings erst nach einer weiteren dicken Zahlung an den türkischen Tyrannen Erdogan.

Dieses Weib ist für jeden Menschen mit halbwegs gesunden Menschenverstand einfach nicht mehr zu ertragen.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 31.506 Infizierte und 2.503 Todesopfer
  • Spanien – 11.826 Infizierte und 533 Todesopfer
  • Deutschland – 9.877 Infizierte und 26 Todesopfer
  • Frankreich – 7.696 Infizierte und 148 Todesopfer
  • Schweiz – 2.700 Infizierte und 27 Todesopfer
  • Großbritannien – 1.960 Infizierte und 71 Todesopfer
  • Niederlande – 1.710 Infizierte und 43 Todesopfer
  • Norwegen – 1.486 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Österreich – 1.332 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Belgien – 1.243 Infizierte und 10 Todesopfer
  • Schweden – 1.196 Infizierte und 8 Todesopfer
  • Dänemark – 1.091 Infizierte und 4 Todesopfer

In Belgien gilt ab heute eine dreiwöchige Ausgangssperre.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.102 Infizierte und mehr als 3.225 Todesopfer
  • Iran – 16.169 Infizierte und 988 Todesopfer
  • Südkorea – 8.413 Infizierte und 84 Todesopfer
  • USA – 6.496 Infizierte und 114 Todesopfer
  • Insgesamt 156 Staaten

15:00 Uhr – Weltweit gibt es jetzt schon 204.264 Infizierte und 8.244 Todesopfer.

17. März 2020, 12:00 Uhr

183.304 bestätigte Infizierte, davon 7.588 in Deutschland, insgesamt 7.166 Todesopfer, 17 davon in Deutschland

Damit haben wir in den letzten 24 Stunden 13.917 Neuinfektionen, 1.775 davon in Deutschland und weltweit 653 neue Todesopfer, vier davon in Deutschland.

In Deutschland müssen alle Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Theater, Opern, Konzerthäuser und Museen. geschlossen werden. Gleiches gilt für Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und Bordelle. Auch Spielplätze werden geschlossen.

Restaurants müssen spätestens 18:00 Uhr schließen.

Sport- und Freizeiteinrichtungen werden geschlossen und Zusammenkünfte in Vereinen sind untersagt. Dazu gehören auch Angebote in Volkshochschulen, Musikschulen und anderen Bildungseinrichtungen. Gottesdienste in Kirchen, Moscheen und anderen Gotteshäusern sind ebenfalls nicht mehr möglich.

Zusätzlich gibt es Besuchseinschränkungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen

Das Robert Koch Institut schätzt die Gefahren durch die Coronavirus-Epidemie in Deutschland von zuvor mittelmäßig jetzt auf hoch ein. Jede fünfte Infektion hat einen schweren Verlauf.

Jetzt müssen deutsche Staatsbürger wieder einmal mit ihrem Leben dafür bezahlen, dass besonders den rot-grünen Kulturromantikern an der Regierung offene Grenzen viel wichtiger waren, als das Wohl ihrer eigenen Bürger. Möge das Virus mit ihnen sein!

21:00 Uhr – Jetzt gibt es schon 24 Todesopfer in Deutschland.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 27.980 Infizierte und 2.158 Todesopfer
  • Spanien – 9.942 Infizierte und 342 Todesopfer
  • Deutschland – 7.588 Infizierte und 17 Todesopfer
  • Frankreich – 6.655 Infizierte und 148 Todesopfer
  • Schweiz – 2.330 Infizierte und 21 Todesopfer
  • Großbritannien – 1.553 Infizierte und 55 Todesopfer
  • Niederlande – 1.414 Infizierte und 24 Todesopfer
  • Norwegen – 1.360 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Österreich – 1.132 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Schweden – 1.121 Infizierte und 7 Todesopfer
  • Belgien – 1.058 Infizierte und 10 Todesopfer
  • Dänemark – 1007 Infizierte und 4 Todesopfer

In Frankreich gibt es ab heute einen mindestens 14-tägige Ausgangssperre. Hundertausend Polizisten und Gendarme überwachen die Einhaltung der Sperre. Außerdem schließt Frankreich für 30 Tage seine Grenzen.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.058 Infizierte und mehr als 3.200 Todesopfer
  • Iran – 14.991 Infizierte und 853 Todesopfer
  • Südkorea – 8.320 Infizierte und 81 Todesopfer
  • USA – 4.661 Infizierte und 85 Todesopfer
  • Insgesamt 153 Staaten

In den USA will Amazon wegen der Corona-Krise weitere 100.000 Mitarbeiter einstellen und die Stundenlöhne erhöhen. Die Dreharbeiten für mehr als 100 Serien in Hollywood wurden eingestellt.

16. März 2020, 12:00 Uhr

169.387 bestätigte Infizierte, davon 5.813 in Deutschland, insgesamt 6.513 Todesopfer, 13 davon in Deutschland

Das sind in den letzten 24 Stunden 12.987 Neuinfektionen, 1.228 davon in Deutschland und weltweit 680 neue Todesopfer, vier davon in Deutschland.

In Deutschland sind seit heute früh die meisten Grenzen geschlossen. Betroffen sind die Grenzen zu Frankreich, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Dänemark. Sämrtliche norddeutschen Inseln wurden für Touristen gesperrt.

Die Bundesregierung rät von Auslandreisen ab, da aufgrund der Einschränkungen eine Rückreise nicht mehr gewährleistet ist. Zahlreiche deutsche sitzen aus diesem Grund in Marokk und auf den karibischen Inseln fest.

Bayern ruft den Katastrophenfall aus.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 24.747 Infizierte und 1.809 Todesopfer
  • Spanien – 7.844 Infizierte und 292 Todesopfer
  • Deutschland – 5.813 Infizierte und 13 Todesopfer
  • Frankreich – 5.437 Infizierte und 127 Todesopfer
  • Schweiz – 2.200 Infizierte und 14 Todesopfer
  • Großbritannien – 1.395 Infizierte und 35 Todesopfer
  • Norwegen – 1.256 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Niederlande – 1.136 Infizierte und 20 Todesopfer
  • Schweden – 1.032 Infizierte und 3 Todesopfer

In Italien müssen sich Sterbende per Telefon von ihren Angehörigen verabschieden.

Belgien bildet eine Übergangsregierung, um die Krise zu meistern.

Größte Ausbreitung von Covid-19 weltweit
  • China – 81.020 Infizierte und mehr als 3.200 Todesopfer
  • Iran – 13.938 Infizierte und 724 Todesopfer
  • Südkorea – 8.162 Infizierte und 75 Todesopfer
  • USA – 3.774 Infizierte und 69 Todesopfer
  • Insgesamt 148 Staaten

China hat zwar den Höhepunkt der Epidemie hinter sich, aber die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind extrem. China schreibt die schlechtesten Zahlen seit Jahrzehnten. Große Teile der Wirtschaft liegen seit mehr als 7 Wochen lahm.

15. März 2020, 12:00 Uhr

156.400 bestätigte Infizierte, davon 4.585 in Deutschland, insgesamt 5.833 Todesopfer, 9 davon in Deutschland

Das sind innerhalb der letzten 24 Stunden 11.023 Neuinfektionen, 910 davon in Deutschland und weltweit 404 neue Todesopfer, eines davon in Deutschland.

Vor der Ambulanz des Klinikum Mitte in Bremen standen gestern bei Sturm und Regen ca. 40 Menschen stundenlang draußen in der Warteschlange mit Fieber, Schüttelfrost, Hals- und Gliederschmerzen.

Berlin ist mittlerweile ausverkauft. Die Bilder erinnern an einen Hollywood-Endzeitfilm. An den Kassen stehen teilweise bis zu 30 Menschen in deiner Reihe.

Angela Merkel hält immer noch an ihrer neuen Politik der offenen Grenzen fest. Immer mehr Deutsche (ver)zweifeln an den Geisteszustand der „Aussitzerin“ angesichts der Coronavirus-Epidemie in Deutschland.

Laut seriösen Umfragen wollen mehr als 50 Prozent der Deutschen keine weiteren Wirstschaftsmigranten mehr. Illegale Migration und infizierte Flüchtlinge sind ein viel zu unkontrollierbares Risiko, dass man sich in Zeiten der Corona-Pandemie nicht mehr leisten kann.

Immerhin sind fünf der neuen illegalen Wirtschaftsmigranten in Heidelberg positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Wendehals-Kanzlerin und Plutokraten-Marionette hat bis zum Jahr 2010 noch ständig vehement gegen das Asylrecht gewettert und die Integration als gescheitert bezeichnet. Zur Zeit wird sie immer mehr in Europa zu der am meisten verhasssten Person der Geschichte nach Adolf Hitler.

In Spanien wurde der Notstand ausgerufen. Der ganze Staat steht praktisch unter Quarantäne.

Die Menschen in Spanien dürfen nur in Ausnahmefällen das Haus verlassen, z. B. zum Arbeiten, zur Apotheke, zum Geldautomaten oder zum Einkaufen. Wo es möglich ist, sollen die Menschen von zu Hause aus arbeiten. Spaziergänge und Besuche sind tabu.

Auch Frankreich lässt Restaurants, Bars, Cafés, Diskotheken, Kinos und Läden schließen. Ausnahmen sind Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Banken und Tankstellen.

Auch in Österreich werden ab Dienstag alle Restaurants geschlossen und alle Versammlungen untersagt. Nirgendwo sollen sich mehr als fünf Personen treffen. Sogar Spielplätze werden geschlossen.

Man sollte in Österreich nur das Haus verlassen, um zur Arbeit zu gehen, einzukaufen und anderen Menschen zu helfen.

16:30 Uhr – Deutschland schließt ab Montag die Grenzen zu Österreich, Frankreich und der Schweiz

Ausbreitung Covid-19 in Europa
  • Italien – 21.157 Infizierte und 1.441 Todesopfer
  • Spanien – 6.391 Infizierte und 196 Todesopfer
  • Deutschland – 4.585 Infizierte und 9 Todesopfer
  • Frankreich – 4.481 Infizierte und 91 Todesopfer
  • Schweiz – 1.359 Infizierte und 13 Todesopfer
  • Großbritannien – 1.143 Infizierte und 21 Todesopfer
  • Norwegen – 1.090 Infizierte und 3 Todesopfer
Verbreitung der Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 80.995 Infizierte und mehr als 3.150 Todesopfer
  • Iran – 12.729 Infizierte und 611 Todesopfer
  • Südkorea – 8.086 Infizierte und 72 Todesopfer
  • USA – 2.952 Infizierte und 57 Todesopfer
  • Insgesamt 142 Staaten

Der US-Präsident wurde auf das Virus getestet und ist nicht infiziert. Trump hat den nationalen Notstand wegen der Pandemie ausgerufen.

14. März 2020, 12:00 Uhr

145.377 bestätigte Infizierte, davon 3.675 in Deutschland, insgesamt 5.429 Todesopfer

Das sind 10.145 Neuinfektionen, 616 davon in Deutschland und weltweit 448 neue Todesopfer, zwei davon in Deutschland innerhalb der letzten 24 Stunden.

Die Anzahl der Neuinfektionen und der neuen Todesopfer innerhalb eines Tages sind erschreckend und so hoch wie noch nie zuvor.

18:00 Uhr – Viele Bundesländer schließen ihre Schulen und Kindertagesstätten.

In Nordrhein-Westfalen sind nicht nur alle Schulen bis nach den Osterferien geschlossen. Auch dürfen alle Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime keine Besucher mehr empfangen.

In Berlin sind alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmern ab sofort verboten. Das betrifft auch Kneipen, Kinos, Theater, Museen, Bordelle und viele andere Einrichtungen, wie auch Kirchen, Moscheen und andere Gotteshäuser.

Kommen weniger als 50 Teilnehmer, muss der Veranstalter eine Anwesenheitsliste führen und mindestens 4 Wochen lang aufbewahren. Ebenfalls betroffen sind Sportanlagen, Fitnesstudios und Schwimmbäder. Patienten in Krankenhäusern dürfen keinen Besuch mehr empfangen.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie innerhalb von Europa
  • Italien – 17.660 Infizierte und 1.266 Todesopfer
  • Spanien – 5.232 Infizierte und 133 Todesopfer
  • Deutschland – 3.675 Infizierte und 8 Todesopfer
  • Frankreich – 3.667 Infizierte und 79 Todesopfer
  • Schweiz – 1.139 Infizierte und 11 Todesopfer

19:00 Uhr – Einige EU-Länder haben Grenzkontrollen und Einreisestopps beschlossen. Man sucht jetzt nach einer einheitlichen Lösung.

Größte Verbreitung Covid-19 weltweit
  • China – 80.973 Infizierte und mehr als 3.150 Todesopfer
  • Iran – 11.364 Infizierte und 514 Todesopfer
  • Südkorea – 8.086 Infizierte und 72 Todesopfer
  • USA – 2.174 Infizierte und 47 Todesopfer
  • Insgesamt 139 Staaten

Es gibt Satellitenfotos von frisch ausgehobenen Massengräbern in der iranischen Stadt Ghom.

Die Türkei stoppt Einreisen aus 9 Ländern Europas. Zu diesen Ländern gehören Deutschland, Frankreich, Österreich, Spanien, Belgien, Dänemark, Norwegen, Niederlande und Schweden.

13. März 2020, 12:00 Uhr

135.232 bestätigte Infizierte, davon 3.059 in Deutschland, insgesamt 4.981 Todesopfer

Das sind 7.484 Neuinfektionen, 981 davon in Deutschland und weltweit 264 neue Todesopfer, drei davon in Deutschland innerhalb der letzten 24 Stunden.

Das Saarland, Bayern und Berlin schließen ab Montag alle Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien. Vermutlich werden andere Bundesländer nachziehen.

In Belgien wurden alle Restaurants, Cafè’s und Museen geschlossen und sämtliche Veranstaltungen abgesagt. Apotheken, Lebensmittel- und Tierfuttergeschäfte bleiben weiterhin geöffnet.

Öffentliche Verkehrsmittel sollen in Belgien nur dann genutzt werden, wenn es gar nicht mehr anders geht. Es wird bis Anfang April auch keine katholischen Gottesdienste mehr geben und das Freitagsgebet in der großen Moschee in Brüssel wurde ebenfalls abgesagt.

Auch die EU-Kommission in Brüssel soll ab jetzt nur noch von zu Hause aus arbeiten.

In Italien werden Ausrüstung und Schutzmasken knapp.

Größte Ausbreitung von Covid-19 innerhalb von Europa
  • Italien – 15.113 Infizierte und 1.016 Todesopfer
  • Spanien – 3.864 Infizierte und 90 Todesopfer
  • Deutschland – 3.059 Infizierte und 6 Todesopfer
  • Frankreich – 2.879 Infizierte und 61 Todesopfer

18:30 Uhr – Dänemark schließt seine Grenzen. Auch in Tschechien und Slowakei haben ihre Grenzen fast vollständig abgeriegelt.

Immer mehr Bundesländer schließen ihre Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien. Viele Kirchen sagen ihre Gottesdienste ab.

Ansonsten ist es in Deutschland immer noch wichtiger, die Wirtschaft zu retten, als die Gesundheit der Bevölkerung. Wir leben hier nun einmal in einer Plutokratie = Herrschaft des Geldes.

Es gibt jetzt das 7. Todesopfer in Deutschland.

23:00 Uhr – Polen schließt ebenfalls seine Grenzen.

Größte Verbreitung der Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 80.942 Infizierte und mehr als 3.140 Todesopfer
  • Iran – 10.075 Infizierte und 429 Todesopfer
  • Südkorea – 7.869 Infizierte und 66 Todesopfer
  • USA – 1.701 Infizierte und 40 Todesopfer
  • Insgesamt 117 Staaten

12. März 2020, 12:00 Uhr

127.748 bestätigte Infizierte, davon 2.078 in Deutschland, insgesamt 4.717 Todesopfer

Damit haben wir in den letzten 24 Stunden 6.804 Neuinfektionen, 465 davon in Deutschland und weltweit 352 neue Todesopfer, eines davon aus Deutschland.

Italien lässt alle Geschäfte schließen, Ausnahmen sind Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Lieferungen vor die Haustür.

Besonders in den italienischen Kliniken kommt ist das Personal immer mehr aufgrund von Doppelschichten erschöpft. Die Kliniken haben die letzten Jahre viel zu sehr an Personal und Ausstattung gespart.

In Österreich, Dänemark und Italien wurden alle Schulen und Kindertagesstätten geschlossen. In Deutschland immer noch nicht, denn die Wirtschaft geht hier vor Menschenleben.

Die WHO spricht jetzt von einer weltweiten Pandemie.

Ausbreitung von Covid-19 innerhalb von Europa
  • Italien – 12.462 Infizierte und 827 Todesopfer
  • Frankreich – 2.284 Infizierte und 48 Todesopfer
  • Spanien – 2.277 Infizierte und 55 Todesopfer
  • Deutschland – 2.078 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Schweiz – 652 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Norwegen – 632 Infizierte und keine Todesopfer
  • Dänemark – 617 Infizierte und keine Todesopfer
  • Niederlande – 503 Infizierte und 5 Todesopfer
  • Schweden – 500 Infizierte und 1 Todesopfer
  • Großbritannien – 459 Infizierte und 8 Todesopfer
  • Belgien – 314 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Österreich – 302 Infizierte und keine Todesopfer
Verbreitung der Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 80.932 Infizierte und mehr als 3.140 Todesopfer
  • Iran – 10.075 Infizierte und 429 Todesopfer
  • Südkorea – 7.869 Infizierte und 66 Todesopfer
  • USA – 1.322 Infizierte und 38 Todesopfer
  • Insgesamt 116 Staaten

Die USA hat einen 30-tägigen Einreisestopp für alle Europäer bewirkt. Präsident Trump kritisiert die viel zu geringen Schutzmaßnahmen der EU und dass viel zu spät Einreisen aus China gestoppt wurden. Dem stimme ich zu.

19:30 – Jetzt gibt es in Deutschland schon 2.369 Infizierte und 5 Todesopfer.

11. März 2020, 12.00 Uhr

120.944 bestätigte Infizierte, davon 1.613 in Deutschland, insgesamt 4.365 Todesopfer

Das sind innerhalb der letzten 24 Stunden 6.366 Neuinfektionen, 388 davon in Deutschland und weltweit 337 neue Todesopfer.

Die Bundeskanzlerin geht davon aus, dass sich ca. 60 – 70 Prozent der Menschen in Deutschland mit Covid-19 infizieren könnten. Merkel sagt: „Wir müssen Zeit gewinnen“. Ich bin mal gespannt, wie sie die Coronaviren davon überzeugen will, sich die nötige Zeit zu lassen.

Lösung auch für dieses Problem: Aussitzen und der Bürger verzichtet und zahlt weiter. Hauptsache die Wirtschaft wird gefördert.

Größte Ausbreitung von Covid-19 in Europa
  • Italien – 10.149 Infizierte und 631 Todesopfer
  • Frankreich – 1.784 Infizierte und 33 Todesopfer
  • Spanien – 1.736 Infizierte und 37 Todesopfer
  • Deutschland – 1.613 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Schweiz – 491 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Norwegen – 401 Infizierte und keine Todesopfer
  • Niederlande – 382 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Großbritannien – 382 Infizierte und 6 Todesopfer
  • Schweden – 355 Infizierte und keine Todesopfer
  • Belgien – 267 Infizierte und keine Todesopfer
  • Dänemark – 262 Infizierte und keine Todesopfer
  • Österreich – 206 Infizierte und keine Todesopfer
Covid-19 – Größte Verbreitung weltweit
  • China – 80.967 Infizierte und mehr als 3.140 Todesopfer
  • Iran – 9.000 Infizierte und 345 Todesopfer
  • Südkorea – 7.755 Infizierte und 54 Todesopfer
  • USA – 1.039 Infizierte und 29 Todesopfer
  • Insgesamt 116 Staaten

15:00 Uhr – heute gab es das 3. Todesopfer in Deutschland, wieder in Nordrhein-Westfalen. Auch gab es heute die ersten 3 Todesopfer in Belgien.

10. März 2020, 12:00 Uhr

114.578 bestätigte Infizierte, davon 1.225 in Deutschland, insgesamt 4.028 Todesopfer

Damit haben wir 3.354 Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden, 74 davon in Deutschland und weltweit 136 neue Todesopfer, 2 davon in Deutschland.

Gestern gab es die ersten beiden Todesopfer in Deutschland, beide aus dem am meisten betroffen Bundesland Nordrhein-Westfalen (484 Infizierte). Mittlerweile sind alle Bundesländer vom Coronavirus betroffen.

Dennoch ist die Sterblichkeitsrate in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern pro 1.000 Infizierte erstaunlich gering.

Das Robert Koch Institut (RKI) warnt vor Reisen nach Italien. Der Präsident des Instituts fordert die Länder und Gemeinden auf, ihre Krisenpläne zu aktivieren.

Der Höhepunkt der Epidemie sei in Deutschland, so sagt Gesundheitsminister Spahn, noch nicht erreicht.

Ausbreitung von Covid-19 in Europa
  • Italien – 9.172 Infizierte und 463 Todesopfer
  • Frankreich – 1.412 Infizierte und 30 Todesopfer
  • Spanien – 1.235 Infizierte und 31 Todesopfer
  • Deutschland – 1.225 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Schweiz – 374 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Großbritannien – 321 Infizierte und 5 Todesopfer
  • Niederlande – 321 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Schweden – 264 Infizierte und keine Todesopfer
  • Belgien – 239 Infizierte und keine Todesopfer
  • Norwegen – 227 Infizierte und keine Todesopfer
  • Österreich – 157 Infizierte und keine Todesopfer
  • Dänemark – 113 Infizierte und keine Todesopfer
Covid-19 – Verbreitung weltweit
  • China – 80.756 Infizierte und 3.136 Todesopfer
  • Südkorea – 7.513 Infizierte und 54 Todesopfer
  • Iran – 8.042 Infizierte und 291 Todesopfer
  • USA – 755 Infizierte und 26 Todesopfer

Gestern war dank Covid-19 ein „Schwarzer Montag“ für die Börsen. Der DAX und der Dow Jones sind innerhalb eines Tages um mehr als 7% gesunken. Der Ölpreis stürzte zeitweise um 30% ab.

Die Coronavirus-Epidemie hat sich jetzt auf 115 Länder ausgebreitet.

09. März 2020, 12:00 Uhr

111.224 bestätigte Infizierte, davon 1.151 in Deutschland, insgesamt 3.892 Todesopfer

Das sind 4.039 Neuinfektionen, davon 304 in Deutschland und weltweit 249 neue Todesopfer innerhalb der letzten 24 Stunden. Gestern gab es in Ägypten das erste Todesopfer mit deutscher Staatsbürgerschaft.

Trotz der hohen Anzahl an Infizierten (1.151) gab es in Deutschland selbst noch kein einziges Todesopfer. Dazu der Vergleich zur USA: 564 Infizierte und 22 Todesopfer.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 7.375 Infizierte und 366 Todesopfer
  • Frankreich – 1.209 Infizierte und 19 Todesopfer
  • Deutschland – 1.151 Infizierte und keine Todesopfer
  • Spanien – 909 Infizierte und 17 Todesopfer
  • Schweiz – 332 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Großbritannien – 280 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Niederlande – 265 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Schweden – 203 Infizierte und keine Todesopfer
  • Belgien – 200 Infizierte und keine Todesopfer
  • Norwegen – 176 Infizierte und keine Todesopfer
  • Österreich – 112 Infizierte und keine Todesopfer
Covid-19-Epidemie – Größte Verbreitung weltweit
  • China – 80.735 Infizierte und 3.097 Todesopfer
  • Südkorea – 7.478 Infizierte und 53 Todesopfer
  • Iran – 7.161 Infizierte und 237 Todesopfer
  • USA – 564 Infizierte und 22 Todesopfer

45 Menschen sind auf einem Kreuzfahrtschiff auf dem Nil am Coronavirus erkrankt.

19:00 Uhr – Heute gab es in NRW die ersten beiden Corona-Todesfälle in Deutschland.

Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern sollten in Deutschland laut Gesundheitsminister Spahn besser nicht mehr stattfinden. Das ist allerdings nicht verpflichtend.

Dennoch will Bayern als erstes Bundesland alle Großveranstaltungen verbieten und Baden-Württemberg ebenfalls.

Italien schließt alle Skianlagen. Weitere Sportveranstaltungen werden wegen der Coronavirus-Epidemie abgesagt. In Südtirol wurde die Wintersaison vorzeitig beendet.

08. März 2020, 12:00 Uhr

107.185 bestätigte Infizierte, davon 847 in Deutschland, insgesamt 3.643 Todesopfer

Das sind 4.716 Neuinfektionen, davon 163 in Deutschland und weltweit 152 neue Todesopfer. Seit Beginn der Coronavirus-Epidemie gab es noch niemals so viele Neuinfektionen wie heute.

Ausbreitung von Covid-19 in Europa
  • Italien – 5.883 Infizierte und 233 Todesopfer
  • Frankreich – 949 Infizierte und 11 Todesopfer
  • Deutschland – 847 Infizierte und keine Todesopfer
  • Spanien – 517 Infizierte und 10 Todesopfer
  • Schweiz – 268 Infizierte und 1 Todesopfer
  • Großbritannien – 209 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Niederlande – 188 Infizierte und 1 Todesopfer
  • Belgien – 169 Infizierte und keine Todesopfer
  • Schweden – 161 Infizierte und keine Todesopfer
  • Norwegen – 157 Infizierte und keine Todesopfer
  • Österreich – 104 Infizierte und keine Todesopfer
Coronavirus-Epidemie – Verbreitung weltweit
  • China – 80.695 Infizierte und 3.097 Todesopfer
  • Südkorea – 7.313 Infizierte und 50 Todesopfer
  • Iran – 6.566 Infizierte und 194 Todesopfer
  • USA – 436 Infizierte und 17 Todesopfer

19:00 Uhr – es gibt jetzt schon 1.018 Infizierte in DEutschland und noch immer keine Todesopfer.

Die Coronavirus-Epidemie hat sich jetzt schon auf 107 Staaten ausgebreitet. Wir können jetzt sicherlich von einer Pandemie sprechen.

07. März 2020, 12:00 Uhr

102.469 bestätigte Infizierte, davon 684 in Deutschland, insgesamt 3.491 Todesopfer

Damit haben wir 3.765 neu Infizierte, davon 139 in Deutschland und weltweit 108 neue Todesopfer in den letzten 24 Stunden.

In Großbritannien gibt es die ersten beiden Todesopfer und je 1 Todesopfer in der Schweiz und in den Niederlanden. Italien hat die meisten Todesopfer nach China, insgesamt 197.

Noch gibt es in Deutschland offiziell kein einziges Todesofer, obwohl es hier nach Italien die höchste Anzahl an Infizierten gibt.

Größte Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 4.636 Infizierte und 197 Todesopfer
  • Deutschland – 684 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 653 Infizierte und 9 Todesopfer
  • Spanien – 401 Infizierte und 5 Todesopfer
  • Schweiz – 214 Infizierte und 1 Todesopfer
  • Großbritannien – 164 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Niederlande – 128 Infizierte und 1 Todesopfer
  • Belgien – 109 Infizierte und keine Todesopfer
  • Norwegen – 108 Infizierte und keine Todesopfer
  • Schweden – 101 Infizierte und keine Todesopfer
Größte Verbreitung Covid-19 weltweit
  • China – 80.651 Infizierte und 3.070 Todesopfer
  • Südkorea – 7.041 Infizierte und 44 Todesopfer
  • Iran – 4.747 Infizierte und 124 Todesopfer
  • USA – 338 Infizierte und 14 Todesopfer

Auf einem US-Kreuzfahrtschiff vor San Franzisko gibt es 21 Fälle einer Corona-Infektion.

06. März 2020, 12:00 Uhr

98.704 bestätigte Infizierte, davon 545 in Deutschland, insgesamt 3.383 Todesopfer

Es gab in den letzten 24 Stunden 2.965 Neuinfektionen, 196 davon in Deutschland und 97 weitere Todesopfer weltweit.

Heute gibt es zum Thema Coronavirus-Epidemmie ein Sondertreffen der Gesundheitsminister in Brüssel. Ein Thema ist das gemeinsame Beschaffen von medizinischen Materialen. In der EU gibt es jetzt schon insgesamt rund 4.200 Infizierte.

Ausbreitung der Epidemie in Europa
  • Italien – 3.858 Infizierte und 148 Todesopfer
  • Deutschland – 545 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 423 Infizierte und 7 Todesopfer
  • Spanien – 282 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Schweiz – 119 Infizierte und 1 Todesopfer
  • Großbritannien – 116 Infizierte und 1 Todesopfer

Was mich sehr verwundert, dass Deutschland trotz der hohen Anzahl an Infizierten noch kein einziges Todesopfer zu verzeichnen hat. Andere Staaten haben bei viel weniger Infizierten schon einige Todesopfer gemeldet.

Woran könnte das liegen?

  • Hat Deutschland eine so viel bessere gesundheitliche Versorgung, bzw. die besseren Medikamente?
  • Leben die Deutschen so viel gesünder als andere und können deshalb viel leichter wieder gesund werden?
  • Haben die Deutschen eine andere/bessere Genetik?

Die Antwort darauf würde mich wirklich sehr interessieren.

Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 80.556 Infizierte und mehr als 3.000 Todesopfer
  • Südkorea – 6.593 Infizierte und 40 Todesopfer
  • Iran – 3.513 Infizierte und 107 Todesopfer
  • USA – 233 Infizierte und 12 Todesopfer

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind viele Länder noch nicht genügend auf einen Ausbruch der Coronavirus-Epidemie vorbereitet.

Außerhalb von China gibt es jetzt ca. 17 Mal so viele Neuinfektionen, wie in seinem Ursprungsland.

Im Iran werden die Schulen und Universitäten bis zu persischen Neujahrsfest am 20. März geschlossen.

05. März 2020, 12:00 Uhr

95.748 bestätigte Infizierte, davon 349 in Deutschland, insgesamt 3.286 Todesopfer

Damit gibt es innerhalb der letzten 24 Stunden 2.293 neu Infizierte, 109 davon in Deutschland und 88 Todesopfer insgesamt.

Die deutsche Regierung erklärt, dass der Höhepunkt der Coronavirus-Epidemie in Deutschland noch nicht erreicht wurde.

Mit Hochdruck wird weltweit, auch in Deutschland, nach wirkungsvollen Medikamenten und nach einem Impfstoff für das Coronavirus geforscht.

Italien will alle Schulen und Universitäten vorübergehend schließen.

Größte Verbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 3.089 Infizierte und 107 Todesopfer
  • Deutschland – 349 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 285 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Spanien – 222 Infizierte und 2 Todesopfer
Coronavirus-Epidemie – Verbreitung weltweit
  • China – 80.411 Infizierte und mehr als 2.950 Todesopfer
  • Südkorea – 6.088 Infizierte und 35 Todesopfer
  • Iran – 2.922 Infizierte und 92 Todesopfer
  • USA – 159 Infizierte und 11 Todesopfer

Die US-Regierung hat 8 Milliarden Dollar zu Eindämmung des Virus bewilligt.

Saudi Arabien setzt alle Wallfahrten nach Mekka aus, um eine Ausbreitung zu verhindern. Ebenso wurde das Freitagsgebet in Teheran aufgrund des Coronavirus abgesagt.

04. März 2020, 12:00 Uhr

93.455 bestätigte Infizierte, davon 240 in Deutschland, insgesamt 3.198 Todesopfer

Das sind 2.142 neu Infizierte, davon 52 in Deutschland und 80 neue Todesopfer innerhalb der letzten 24 Stunden.

Deutschland verhängt einen Exportschutz für Atemschutzmasken, die für das medizinische Personal dringend notwendig sind.

Verbreitung von Covid-19 in Europa
  • Italien – 2.502 Infizierte und 79 Todesopfer
  • Deutschland – 240 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 212 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Spanien – 165 Infizierte und 1 Todesopfer
Verbreitung der Coronavirus-Epidemie
  • China – 80.370 Infizierte und mehr als 2.950 Todesopfer
  • Südkorea – 5.621 Infizierte und 28 Todesopfer
  • Iran – 2.336 Infizierte und 77 Todesopfer
  • USA – 127 Infizierte und 9 Todesopfer

03. März 2020, 12:00 Uhr

91.313 bestätigte Infizierte, davon 188 in Deutschland, insgesamt 3.118 Todesopfer

Damit gibt es 2.116 Neuinfekltionen, davon 38 in Deutschland und 70 neue Todesopfer weltweit.

Die Handwerksmesse in München und die Buchmesse in Leipzig wurden aus Angst vor einer weiteren Ausbreitung abgesagt. In den neuen Bundesländern wurden erste Infektionen gemeldet. Jetzt sind schon 13 von 16 Bundesländer betroffen.

Coronavirus Epidemie in Europa
  • Italien – 2.036 Infizierte und 52 Todesopfer
  • Frankreich – 191 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Deutschland – 188 Infizierte und keine Todesopfer
  • Spanien – 120 Infizierte und keine Todesopfer
Covi9-19 Ausbreitung weltweit
  • China – 80.151 Infizierte und 2.943 Todesopfer
  • Südkorea – 5.186 Infizierte und 28 Todesopfer
  • Iran – 2.336 Infizierte und 77 Todesopfer
  • USA – 105 Infizierte und 6 Todesopfer

In den USA soll es laut Behörden schon 6 Todesfälle geben, alle aus Pflegeheimen im Bundesstaat Washington.

Mittlerweile verbreitet sich das Virus auch in Afrika. Was eine Epidemie in Afrika für Europa bedeutet, davon berichte ich am Ende dieses Artikels.

Die US-Konzerne Google und Twitter riefen ihre Mitarbeiter dazu auf, von zu Hause aus zu arbeiten.

02. März 2020, 12:00 Uhr

89.197 bestätigte Infizierte, davon 150 in Deutschland, insgesamt 3.048 Todesopfer

Das sind 2.211 neu Infizierte, 71 davon in Deutschland und 69 neue Todesopfer weltweit in den letzten 24 Stunden.

Coronavirus-Epidemie – Ausbreitung in Europa
  • Italien – 1.694 Infizierte und 34 Todesopfer
  • Deutschland – 150 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 130 Infizierte und 2 Todesopfer

In den USA gab es jetzt schon das zweite Todesopfer.

Deutschlandweit gibt es Hamsterkäufe, besonders bei haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln, sowie Getränke und Desinfektionsmittel. Dennoch soll es noch noch nicht zu Nachschubproblemen in Deutschland kommen.

Ein Handelmanager verglich die Lage mit dem Weihnachtsgeschäft.

01. März 2020, 12:00 Uhr

86.986 bestätigte Infizierte, davon 79 in Deutschland, insgesamt 2.979 Todesopfer

Es gab in den letzten 24 Stunden 1.580 neu Infizierte, davon 13 in Deutschland und insgesamt 64 neue Todesopfer.

Die Verbreitung der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 1.128 Infizierte und 29 Todesopfer
  • Frankreich – 100 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Deutschland – 79 Infizierte und keine Todesopfer
  • Spanien – 58 Infizierte und keine Todesopfer
  • Großbritannien – 32 Infizierte und keine Todesopfer
Verbreitung der Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 79.824 Infizierte und 2.870 Todesopfer
  • Südkorea – 3.526 Infizierte und 17 Todesopfer
  • Iran – 593 Infizierte und 43 Todesopfer

In den USA und Australien gab es heute die ersten Todesopfer.

13:45 – In Deutschland gibt es jetzt schon 117 bestätigte Infizierte laut dem Robert-Koch-Institut. Im Iran soll es jetzt 978 Infizierte und 54 Todesopfer geben.

29. Februar 2020, 12:00 Uhr

85.406 bestätigte Infizierte, davon 66 in Deutschland, insgesamt 2.933 Todesopfer

In den letzten 24 Stunden gab es 1.632 Neuinfektionen, davon 18 in Deutschland und 66 neue Todesopfer.

Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 889 Infizierte und 21 Todesopfer
  • Deutschland – 66 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 57 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Spanien – 32 Infizierte und keine Todesopfer
  • Großbritannien – 20 Infizierte und keine Todesopfer
  • Schweden – 11 Infizierte und keine Todesopfer
Coronavirus-Epidemie weltweit
  • China – 79.251 Infizierte und mehr als 2.700 Todesopfer
  • Südkorea – 3.150 Infizierte und 17 Todesopfer
  • Iran – 338 Infizierte und 43 Todesopfer

28. Februar 2020, 12:00 Uhr

83.774 bestätigte Infizierte, davon 48 in Deutschland, insgesamt 2.867 Todesopfer

Wir haben damit in den letzten 24 Stunden 1.338 neu Infizierte weltweit, davon 21 in Deutschland und 59 neue Todesopfer weltweit.

In Deutschland werden von jetzt an alle neu eingewanderten Migranten auf Covid-19 getestet. Allein in NRW sollen jetzt ca. 1.000 Menschen in Quarantäne sein.

Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 655 Infizierte und 17 Todesopfer
  • Deutschland – 48 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 38 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Spanien – 25 Infizierte und keine Todesopfer
  • Großbritannien – 16 Infizierte und keine Todesopfer
Epidemie weltweit
  • China – 78.824 Infizierte und mehr als 2.700 Todesopfer
  • Südkorea – 2.337 Infizierte und 13 Todesopfer
  • Iran – 338 Infizierte und 34 Todesopfer

20:30 Uhr – Die weltgrößte internationale Reisemesse ITN in Berlin wurde aufgrund der Corinavirus-Epidemie abgesagt. Die Zahl der Infizierten in Deutschland ist auf 53 Menschen gestiegen.

Es gibt jetzt weitere betroffene Staaten, z. B. Island, Nordirland, Mexiko, Nigeria und andere. Es sind jetzt schon 52 Länder betroffen.

23:00 Uhr – 888 Infizierte und 21 Todesopfer in Italien.

27. Februar 2020, 12.00 Uhr

82.446 bestätigte Infizierte, davon 27 in Deutschland, insgesamt 2.808 Todesopfer

Es gibt jetzt 1.318 Neuinfektionen weltweit, davon 8 in Deutschland und 43 weitere Todesopfer innerhalb der letzten 24 Stunden.

Ein Infizierter in NRW soll immer noch in Lebensgefahr schweben.

Stand der Coronavirus-Epidemie in Europa
  • Italien – 453 Infizierte und 12 Todesopfer
  • Deutschland – 26 Infizierte und keine Todesopfer
  • Frankreich – 18 Infizierte und 2 Todesopfer
  • Spanien – 13 Infizierte und keine Todesopfer
  • Großbritannien – 13 Infizierte und keine Todesopfer

Innerhalb von Europa gibt es 3 Infizierte in Kroatien, je 2 Infizierte in Finnland, Schweden und Österreich und je 1 Infizierter in Norwegen, Belgien, Dänemark, Schweiz, Nord-Mazedonien, Estland, Georgien, Rumänien und Griechenland.

Coronavirus-Epidemie außerhalb von Europa
  • Südkorea – 1.595 Infizierte und 13 Todesopfer
  • Japan – 189 Infizierte und 3 Todesopfer
  • Iran – 141 Infizierte und 26 Todesopfer
17:00 Uhr – Die Coronavirus-Epidemie hat jetzt Europa erreicht.

Es gibt aktuell 528 gemeldete Infizierte in Italien und 14 Todesopfer, 245 Infizierte im Iran und 1.766 in Südkorea.

Die Zahl der Infizierten in der Schweiz ist um drei weitere auf vier Infizierte angestiegen und in Österreich und in Griechenland je um zwei weitere auf je drei Infizierte.

Seehofer behauptet: Die Regierung werde alles „Menschenmögliche“ zum Schutz der Bevölkerung tun.

Na ja, wenn die Regierung die Bevölkerung genau so erbärmlich schützt wie bisher, was höchstwahrscheinlich ist, dann können wir mit dem Allerschlimmsten rechnen.

26. Februar 2020, 12:00 Uhr

81.128 bestätigte Infizierte, davon 19 in Deutschland, insgesamt 2.765 Todesopfer

Das sind 839 neu Infizierte und 61 neue Todesopfer innerhalb der letzten 24 Stunden.

Zum ersten Mal gab es heute mehr Neuinfektionen außerhalb als innerhalb von China.

In Deutschland wurden seit gestern drei weitere Infizierte, einer in Baden-Württemberg und zwei in NRW entdeckt. Ein Mann in NRW ist in einem sehr kritischen Zustand und muss künstlich beatmet werden.

Infizierte und Todesopfer außerhalb von China
  • Südkorea – 1.261 Infizierte und 12 Todesopfer
  • Italien – 322 Infizierte und 10 Todesopfer
  • Iran – 95 Infizierte und 16 Todesopfer

Seit gestern sind vier weitere Staaten betroffen und zwar Österreich, Schweiz, Kroatien und Algerien. Was ein Ausbruch in Afrika für Europa bedeuten kann, darüber schreibe ich am Ende dieses Artikels.

15:00 Uhr – Es gibt jetzt 139 gemeldete Fälle einer Infektion und 19 Todesopfer im Iran. Damit hat der Iran weiterhin die meisten Todesfälle außerhalb von China.

Der Stützpunkt der Bundeswehr in Köln-Wahn wurde angeriegelt, weil sich ein Soldat vielleicht infiziert hat.

17:00 Uhr – In Baden-Württemberg gibt es zwei weitere Fälle, bestätigte die Uniklinik in Tübingen.

20:00 Uhr – Während Jens Spahn bisher nur beschwichtigt hat, sieht er jetzt den Beginn einer Coronavirus-Epidemie für Deutschland. Wie fast alle unsere Minister ist Spahn an Inkompetenz kaum noch zu überbieten. Noch immer geht er total lasch mit der Gesundheit des deutschen Volkes um.

Ein Soldat aus Koblenz ist ebenfalls erkrankt und damit der erste Covid-19 Patient in Rheinland-Pfalz. Es gibt seit gestern 7 Neuinfektionen in Deutschland.

Die ersten Infektionen in Deutschland konnte man leicht eindämmen, da die Infektionskette bekannt war. Aber jetzt hat man Probleme, einige Infektionsketten zu verfolgen.

Weitere erste Infizierte wurden aus Norwegen, Griechenland, Georgien, Indien, Pakistan und Brasilien gemeldet. Die Coronavirus-Epidemie jetzt auch Südamerika erreicht.

Die WHO spricht nun von einer Pandemie.

25. Februar 2020, 12:00 Uhr

80.289 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.704 Todesopfer

Damit ist die Zahl der neu Infizierten um 772 Menschen und die der Todesopfer um 78 Fälle in den letzten 24 Stunden gestiegen.

Seit dem 12. Februar ist die Zahl der Infizierten in Deutschland konstant geblieben. In Deutschland gibt es zum Glück noch keine Todesopfer.

Coronavirus-Epidemie außerhalb von China
  • Südkorea – 977 Infizierte und 10 Todesopfer
  • Italien – 270 Infizierte und 7 Todesopfer
  • Iran – 61 Infizierte und 15 Todesopfer

Alle Nachbarländer haben ihre Grenzen zum Iran gesperrt. Iranern ist es daher nicht mehr möglich auszureisen. Dort gibt es momentan die höchste Zahl an Todesopfern außerhalb von China.

14:00 Uhr – Auf Teneriffa stehen jetzt 1.000 Hotelgäste unter Quarantäne. Das Hotel wird von der örtlichen Polizei überwacht, bis alle Hotelgäste auf das Virus getestet wurden. Ein Besucher aus Italien soll das Virus dort eingeschleppt haben.

In Österreich und Kroatien wurden ebenfalls erste Coronavirus-Fälle bestätigt. Unsere Politiker stellen die Bevölkerung auf eine Ausbreitung in Deutschland ein.

Die US-Regierung fordert 2,5 Milliarden Dollar vom Kongress zur Bekämpfung des Virus.

Die WHO hält eine Pandemie für möglich. Mittlerweile gibt es Infizierte in insgesamt 34 Staaten.

19:00 Uhr – Es wurden erste Infizierte in der Schweiz gemeldet und auch auf dem spanischen Festland. In Italien gibt es jetzt schon 322 bestätigte Infizierte und 10 Todesopfer.

Experten vermuten, dass es auch in Deutschland unentdeckte Infektionen gibt.

21:10 Uhr – In Deutschland gibt es neu Infizierte in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

24. Februar 2020, 12:00 Uhr

79.517 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.626 Todesopfer

Damit gibt es 694 Neuinfektionen und 164 neue Todesfälle in den letzten 24 Stunden.

Die Coronavirus-Epidemie nimmt erschreckende Ausmaße an

Während bis Mitte letzter Woche die Coronavirus-Epidemie und die Zahl der Todesopfer fast ausschließlich auf China beschränkt war, breitete sich dieses Wochenende die Seuche auf weitere Staaten aus.

Besonders betroffen sind seitdem:
  • Südkorea – 833 Infizierte und 7 Todesopfer
  • Italien – 215 Infizierte und 4 Todesopfer
  • Iran – 61 Infizierte und 12 Todesopfer
Europa schaut mit großer Besorgnis auf Italien

Einige Staaten sind im ständigen Kontakt zu den italienischen Behörden und bereiten sich auf einen Ausbruch im eigenen Land vor. Dazu gehören besonder die angrenzenden Staaten Österreich, Schweiz und Frankreich. Aber auch Deutschland steht im ständigen Austausch mit dem italienischen Gesundheitsministerium.

Ganze Städte wurden schon völlig abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt. In vielen italienischen Städten und Gemeinden wurden Veranstaltungen wie Karneval, Sport-Events und Gottesdienste abgesagt, sowie Schulen, Universitäten, Kindertagesstätten und viele Geschäfte geschlossen.

16.30 Uhr – Die Zahl der Todesopfer in Italien ist auf 7 Menschen angestiegen. Es gibt dort aktuell 224 Infizierte.

Die EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides betont, dass sich alle EU-Mitgliedstaaten darauf vorbereiten müssen, in eine ähnliche Situation wie Italien zu geraten. Gesundheitsminister Jens Spahn meinte, dass wir damit rechnen müssen, dass sich die Epidemie auch in Deutschland ausbreitet.

Mit einem Hilfspaket von 230 Millionen Euro will die EU-Kommission den Kampf gegen das Virus unterstützen.

23. Februar 2020, 12:00 Uhr

78.823 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.462 Todesopfer

Das sind 906 neu Infizierte und 101 neue Todesopfer in den letzten 24 Stunden.

In Südkorea stieg die Zahl der Infizierten auf 602. Das sind seit gestern 169 neu Infizierte.

Es gibt mittlerweile 8 Todesopfer im Iran. Das iranische Gesundheitsministerium spricht von 785 Verdachtsfällen einer Infektion landesweit. Davon wurden 42 Personen positiv auf das Virus getestet. In Teheran sind die Desinfektionsmittel in fast allen Drogerien, Apotheken und Supermärkten ausverkauft.

Aktuelle Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Italien

In Italien ist die offizielle Zahl der Infizierten auf 79 gestiegen. Damit gibt es seit gestern 22.00 Uhr 27 weitere Erkrankungen. Laut einigen offizellen Quellen soll es in Italien mittlerweile sogar 109 Infizierte geben, die noch nicht in der Statistik auftauchen.

Es wurden Sperrzonen um die am stärksten betroffenen Städte errichtet. Niemand darf dort ohne Sondergenehmigung mehr rein oder raus. Die ca. 50.000 Bewohner der Stadt Codogno müssen in ihren Häusern bleiben. Schulen und Arbeitsstellen wurden geschlossen. Wer die Sperrgebiete ohne Erlaubnis verlässt, wird strafrechtlich verfolgt.

Der international bekannte und viel besuchte „Karneval in Venedig“ wurde abgesagt, um einer weiteren Ausbreitung vorzubeugen.

14:30 Uhr – Bei 132 Menschen wurde in Italien mittlerweile das Virus anhand von Tests nachgewiesen.

18:15 Uhr – In Italien gibt es jetzt deas dritte Todesopfer durch Covid-19.

22. Februar 2020, 12:00 Uhr

77.917 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.361 Todesopfer

Damit gibt es 1.150 Neuinfektionen und 114 weitere Todesopfer innerhalb der letzten 24 Stunden.

Viele deutsche Bundesländer, Städte, Kliniken und Krankenkassen stellen den Bürgern Coronavirus-Hotlines zur Verfügung. Dort kann man sich z. B. melden, wenn man den Verdacht hat, dass man sich infiziert haben könnte.

Man hat jetzt festgestellt, dass die Inkubationszeit bis zu 24 Tage dauern kann. Auch die Tests sind kein sicherer Nachweis für eine Infektion. Denn es sind nicht gerade wenige Menschen, deren Tests negativ war, später dennoch am Virus erkrankt und haben andere Menschen infiziert.

Experten vermuten, dass der Höhepunkt der Epidemie noch nicht erreicht ist. Besonders in China rechnen sie mit einer viel höheren Dunkelziffer an Infizierten. Man beschreibt die Situation in China als düster und kompliziert.

In Südkorea ist die Zahl der Infizierten auf 433 gestiegen. Damit hat sich die Zahl der Neuinfektionen (229 neue Fälle) in seit gestern mehr als verdoppelt.

18:15 – Die Zahl der Todesopfer in Südkorea ist jetzt auf 6 angestiegen.

Die Coronavirus Epidemie im Iran

Das Gesundheitsministerium im Iran befürchtet, dass die Coronavirus-Epidemie unbemerkt in allen größeren Städten des Landes ausgebrochen ist. Besonders besorgnisrerregend ist die Tatsache, dass diese Infektionen in vier verschiedenen Städten fast gleichzeitig auftraten. Es handelt sich dabei um die Städte Teheran, Ghom, Arak und Rascht.

Im Iran wurden heute 28 Infizierte und 5 Tote gemeldet. Damit hat der Iran die höchste Anzahl an Todesopfern außerhalb von China.

Coronavirus-Epidemie in Italien

Italien stieg heute mit 20 Infizierten und zwei Todesopfern an die Spitze von Europa. Damit rutscht Deutschland auf die zweite Stelle. Die Zahl der Todesopfer in der EU ist damit auf insgesamt drei Menschen angestiegen.

In den betroffenen Städten Italiens wurden Großveranstaltungen wie Gottesdienste, Karnevalsfeste oder Sportveranstaltungen verboten. Auch Lebensmittelgeschäfte, Bars, Diskotheken und Sportzentren sollen eine Woche lang geschlossen bleiben.

22:00 Uhr – Jetzt gibt es in Italien schon erschreckende 62 Infizierte.

21. Februar 2020, 12:00 Uhr

76.767 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.247 Todesopfer

Das sind 1.016 neu Infizierte und 117 weitere Todesopfer in den letzten 24 Stunden.

Heute war ein besonders schwarzer Tag, was die weltweite Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie betrifft!

In China sinkt zwar mittlerweile die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen, aber die Zahl der Todesopfer ist unvermindert hoch.

Neuerdings sind in China auch mehr als 500 Häftlinge und 7 Aufseher infiziert. In den stark überfüllten Haftanstalten breitet sich das Virus sehr schnell aus.

Die Zahl der Covid-19 Erkrankungen in Deutschland und Europa ist seit mehr als einer Woche konstant geblieben.

Aber das DRK (Deutsches Rotes Kreuz) erwartet heute weitere Heimkehrer aus der Stadt Wuhan. Mehr als ein Dutzend Passagiere werden nach Stuttgart geflogen und von dort aus in eine Quarantäne-Einrichtung nach Esslingen gebracht.

17:00 Uhr – Es wurden erste Fälle in Israel und Libanon gemeldet.

Experten befürchten, dass sich diese Pandemie nicht mehr aufhalten lässt und Covid-19 zu einer etablierten Krankheit wie die Grippe werden könnte.

23:00 Uhr – Der WHO geht zur Bekämpfung des Virus das Geld aus.

Ausbruch in Italien – 23:30 Uhr

In der Lombardei in und um die Kleinstadt Codogno wurden 16 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Sie haben alle die gleiche Bar besucht. Zwei weitere Infektionen wurden in Venetien bestätigt.

Mindestens zehn norditalienische Städte haben daraufhin die sofortige Schließung von Schulen, Behörden und sonstigen öffentlichen Gebäuden angeordnet.

Laut Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza sollen auch Lebensmittelgeschäfte, Bars, Diskotheken sowie Sportzentren in den betroffenen Orten mindestens für eine Woche geschlossen bleiben.

Weitere Infektionen im Nahen Osten

Es bleibt immer noch unklar, wie das SARS-CoV-2 Virus in den Iran gelangt ist. Nach zwei Todesopfern wurden drei weitere Infektionen gemeldet.

Als Furcht vor einer Ausbreitung des Virus hat der Irak seine Grenze zum Iran geschlossen. Gestern wurden im Iran in der Provinz Ghom drei weitere Infizierte gemeldet, nachdem zwei Corona-Patienten im Hospital verstorben sind, ohne dass zuvor Infektionen im Iran erfasst wurden.

17:00 Uhr – die Zahl der Infektionen im Iran ist jetzt schon laut der WHO auf 13 Fälle angestiegen. Die tatsächliche Höhe der Infektionen ist noch unklar. Auf dem Business-Channel CNBC schreibt man sogar von 18 Infizierten und 4 Todesopfern innerhalb von 2 Tagen.

Es gibt neu Infizierte in Teheran und der Provinz Gilan am Kaspischen Meer.

23:00 Uhr – 18 Infizierte und 4 Todesopfer im Iran wurden anhand der WHO Statistik bestätigt. Bei der hohen Anzahl an Todesopfern liegt die Anzahl der Infizierten vermutlich noch viel höher.

Ein 5. Todesopfer im Iran wurde von Zeitschriften des Mittleren Ostens erwähnt.

Damit wurde der Iran innerhalb von 2 Tagen der Staat mit der höchsten Anzahl an Todesopfern nach China.

Gewalttätige Proteste in der Ukraine

In der Ukraine kam es gestern zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei vor dem Hospital in der Kleinstadt Nowi Sanzhary. Der Protest der Demonstranten richtete sich gegen die Unterbringung von 72 Menschen, 45 ukrainischen Staatsbürgern und 27 Ausländern, die aus Wuhan ausgeflogen wurden.

Es wurden Feuer entzündet und die Scheiben der Busse eingeschlagen. Dennoch kamen alle 6 Busse wohlbehalten im Hospital an. Die Heimkehrer werden dort zwei Wochen in Quarantäne verbringen.

Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie in Südkorea

In Südkorea gibt es heute insgesamt 204 Infizierte und damit seit gestern 122 Neuinfektionen. Damit hat Südkorea die meisten Infizierten nach China mit 75.467 Fällen und der „Diamond Princess“ mit 634 Fällen. Auch wurde dort das erste Todesopfer gemeldet.

Am meisten hat sich das Virus innerhalb der Sekte „Shincheonji Church of Jesus“ verbreitet. Eine 61-jährige Infizierte hat den Corona-Test verweigert und weiterhin an den Gottesdiensten teilgenommen.

Das war offensichtlich ihre Vorstellung von christlicher Nächstenliebe.

Jetzt gibt es innerhalb der koreanischen Sekte mehr als 120 Infizierte. Alle ihre 74 Gotteshäuser wurden vorerst geschlossen und werden desinfiziert.

17:00 Uhr – Jetzt gibt es schon das zweite Todesopfer in Südkorea.

20. Februar 2020, 12:00 Uhr

75.751 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.130 Todesopfer

Damit gibt es in den letzten 24 Stunden nur noch 551 neu Erkrankte und 118 weitere Todesfälle.

Die geringe Zahl der Neuinfektionen kommt dadurch zustande, dass China wieder einmal seine Zählweise geändert hat. Klinische Diagnosen werden jetzt nicht mehr gewertet, sondern nur noch Labortests.

Allerdings herrscht in China ein Mangel an Labortests. Auch soll die Trefferquote der Tests nicht unbedingt zuverlässig sein, besonders im Anfangsstadium einer Infektion. Es gibt offizielle Quellen, die eine Trefferquote von 30 – 40% angeben.

Die Zahl der Todesopfer in China lag allerdings wieder recht hoch.

Coronavirus-Epidemie weltweit

Auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ gab es die ersten beiden Todesopfer. Mehr als 621 Passagiere wurden positiv auf das Virus getestet.

Südkorea meldet mittlerweile einen deutlichen Anstieg an Infektionen. Allein heute zählte man 13 Neuinfektionen. Damit stieg die Zahl der in Südkorea erkrankten Menschen auf 82 an und es gab heute das erste Todesopfer.

Erste Todesopfer im Iran

Die beiden neu infizierten älteren Männer im Iran, die Stunden zuvor erst gemeldet wurden, sind gestern im Hospital in Ghom verstorben. Beide Todesopfer sollen in den letzten Tagen ihre Heimatstadt Ghom nicht verlassen und auch keinen Kontakt zu Touristen gehabt haben.

Die „heilige“ Stadt Ghom ist das religiöse Zentrum des Iran und das Grabmal der moslemischen Heiligen Fāṭeme (deutsch Fatima) ein viel besuchter islamischer Wallfahrtsort.

Die staatliche Nachrichtenagentur IRNA berichtete, dass alle Schulen und Hochschulen in Ghom vorerst geschlossen wurden. Das iranische Gesundheitsministerium sendete Expertenteams in die Stadt.

Das iranische Innenministerium berief eine Krisensitzung ein. Alle Familienangehörigen der Verstorbenen werden auf das Virus getestet. Alle 1,2 Millionen Einwohner der Stadt wurden gebeten, unnötigen physischen Kontakt untereinander zu vermeiden.

Zuvor hat der Iran alle Gerüchte über eine Coronavirus-Epidemie im Iran zurückgewiesen.

14:30 Uhr – weitere Infizierte im Iran

Aljazeera berichtet über drei weitere Infizierte im Iran. Zwei davon ebenfalls aus der Provinz Ghom und ein Arzt in Araq, 135 km von Ghom entfernt.

Es bleibt immer noch unklar, auf welchem Weg das Virus in den Iran gekommen ist.

19. Februar 2020, 12:00 Uhr

75.200 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 2.012 Todesopfer

Das sind 1.864 Neuinfektionen und 138 neue Todesopfer in den letzten 24 Stunden. Davon sind 74.186 Infizierte und 2.009 Todesopfer allein aus China. 1.921 der Todesopfer stammen aus der Provinz Hubei.

Innerhalb von Deutschland und Europa ist die Zahl der Infizierten und der Todesopfer in den letzten Tagen gleich geblieben. Deutschland steht damit immer noch an der Spitze der Zahl an Infizierten in der EU. Das einzige Todesopfer innerhalb der EU war ein 80 Jahre alter Chinese in Frankreich.

Die Regierung in Russland hat aufgrund der neuen Coronavirus-Epidemie ein Einreiseverbot für Chinesen beschlossen. Russland hat bisher nur 2 bestätigte Fälle, beides Chinesen. Eine infizierte Russin befindet sich auf der „Diamond Princess“.

Im Gegensatz dazu gibt es in Deutschland insgesamt 16 Infizierte.

18. Februar 2020, 12:00 Uhr

73.336 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.874 Todesopfer

Damit gibt es 1.526 neu Infizierte und 99 weitere Todesopfer in den letzten 24 Stunden.

Die aktuelle Lage in China

Die Städte Chinas sollen mittlerweile wie Geisterstädte wirken. Die Straßen, Gehwege und Fußgängerzonen sind fast vollständig menschenleer. Die meisten Restaurants haben geschlossen. Sogar zu Stoßzeiten, in denen die Menschen zuvor dort Schlage standen, bleiben die wenigen geöffneten Restaurants fast leer.

Bei jedem Gast wird die Temperatur gemessen und zusammen mit der Telefonnummer notiert. Das Personal muss alle 2 Stunden seine Temperatur messen und jede Stunde Tische und Fußböden desinfizieren.

Der buddhistische Tempel ist seit dem 24. Januar geschlossen. Viele Menschen sind immer noch nicht nach dem verlängerten Frühlingdsfest zurückgekehrt. Daher fehlem Millionen von Arbeitskräften in den Fabriken.

Jeder Bewohner, der in seine Stadt zurückkehrt, muss zuerst für eine zweiwöchige Zwangsquarantäne in seiner Wohnung bleiben. Für Menschen aus Hubei gibt es spezielle Quarantäneeinrichtungen.

Ganze Wohnblocks werden 1 – 2 Mal täglich desinfiziert.

So schlimm wie bei dieser neuen Coronavirus-Epidemie soll es noch nicht einmal während der SARS-Epidemie gewesen sein.

17. Februar 2020, 12:00 Uhr

71.810 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.775 Todesopfer

Das sind 2.544 Neuinfektionen und 105 neue Todesopfer in den letzten 24 Stunden. Von den Infizierten sind 11.258 Menschen wieder vollständig gesund geworden, einer davon in Deutschland.

In Japan wurden 99 weitere Corona-Fälle an Bord der „Diamond Princess“ bestätigt, darunter auch 2 Deutsche. Damit sind jetzt schon 452 Menschen an Bord erkrankt. Das Schiff steht seit 2 Wochen im Hafen von Yokohama unter Quarantäne und gilt jetzt weltweit als Ort der größten Infektionsdichte außerhalb von China.

Die Coronavirus-Epidemie treibt immer mehr Anleger zum sicheren Dollar. Dadurch wird der Euro immer weiter belastet. In Deutschland leidet besonders die Automobil-Branche unter den wirtschaftlichen Folgen der Epidemie.

Ausnahmezustand in Hubei

In der chinesischen Provinz Hubei herrscht der Ausnahmezustand.

In den Städten dürfen keine privaten Fahrzeuge mehr fahren, sondern nur noch Dienst- und Notfallfahrzeuge, sowie Transporte von Waren des täglichen Bedarfs.

Regierungskritiker in Hubei sollen unter Hausarrest stehen. Laut britischen Quellen werden sogar deren Internetverbindungen gekappt und deren Smartphones gesperrt. Unter den betroffenen Kritikern soll sich auch der Professor Xu Zhangrun befinden.

16. Februar 2020, 12:00 Uhr

69.266 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.670 Todesopfer

Damit gibt es 2.175 Neuinfektionen und 143 neue Todesopfer in den letzten 24 Stunden.

Berlin erwägt jetzt, deutsche Kreuzfahrt-Passagiere heim zu holen.

Auf dem Kreuzfahrtschiff „Westerdam“ soll es jetzt doch einen Infizierten geben. An Bord der „Diamond Princess“ gibt es momentan 40 erkrankte US-Amerikaner, die vorerst in Japan bleiben müssen.

15. Februar 2020, 12:00 Uhr

67.091 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.527 Todesopfer

Das sind 2.644 neu Infizierte und weitere 142 Todesopfer innerhalb der letzten 24 Stunden.

Außerhalb von China gab es bisher nur 3 Todesopfer, 1 in Frankreich, 1 in Japan und 1 auf den Phillippinen.

In China werden die Maßnahmen gegen den Ausbruch der Seuche verschärft. Wer sich nicht an die Maßnahmen hält, dem drohen Strafen.

Wissenschaftler haben anhand von Gentests festgestellt, dass es sich bei dem neuen Coronavirus Covid-19 um eine Mutation des SARS-Virus handelt. Beide Virenstämme haben den gleichen Ursprung.

Statistisch kann man davon ausgehen, dass heute unabhängig von den offiziellen Zahlen mehr 200.000 Menschen infiziert sind. Das sagte Trevor Bedford, einer der Forscher aus Seattle.

Das erste Todesopfer der Coronavirus-Epidemie in der EU

Heute kam es zum ersten Todesopfer innerhalb der EU. Ein 80-jähriger Tourist aus China ist heute in Frankreich an dem Virus gestorben.

Innerhalb von Europa blieb die Zahl der Infizierten seit drei Tagen konstant und Deutschland ist innerhalb der EU immer noch auf Platz 1, was die Anzahl der bestätigten Infizierten betrifft.

Erster Infizierter in Afrika

Nachdem der erste Infizierte auf dem afrikanischen Kontinent entdeckt wurde, befürchen Experten aufgrund des schlechten Gesundheitsystems eine schnelle Ausbreitung der Seuche innerhalb von Afrika.

Der Epidemiologe Scott Dowell von der „Bill Gates Stiftung“ sagt, Afrika könne zu einem Epizentrum für Covid-19 werden.

Weitere Informationen dazu am Ende des Artikels unter „Was bedeutet eine Ausbreitung der Seuche in Afrika?“

14. Februar 2020, 12:00 Uhr

64.447 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.384 Todesopfer

Damit gibt es 4.098 Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden. Die Anzahl der Todesopfer in den letzten 24 Studen war mit 15 Toten die geringste seit Wochen.

In Ägypten gibt es den ersten Infizierten. Was eine Verbreitung des Coronavirus-Infektion in Afrika für Europa bedeuten könnte, darüber schreibe ich am Ende des Artikels unter „Was bedeutet eine Ausbreitung der Seuche in Afrika ?“

Die Deutsche Post nimmt aufgrund von Transportproblemen keine Pakete mehr aus China an. Der weltweite Flugverkehr hat mittlerweile Einbußen in Milliardenhöhe durch die Coronavirus-Epidemie, da sämtliche Flüge von und nach China eingestellt wurden. Weitere finanzielle Einbußen werden vielerorts durch das Ausbleiben von chinesischen Touristen verzeichnet.

Mittlerweile haben sich mehr als 1700 medizinische Helfer in China angesteckt. Es gibt Engpässe bei der Schutzbekleidung und bei den Atemschutzmasken. Das medizinische Personal in China, besonders in der Provinz Hubei, ist oft völlig überarbeitet. Eine Besserung der Situation ist vorerst nicht in Sicht.

13. Februar 2020, 12:00 Uhr

60.349 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.369 Todesopfer

Es gab in den letzten 24 Stunden 15.145 neue Fälle einer Infektion und 253 neue Todesfälle. Die Zahl neuen Todesfälle hat sich seit gestern mehr als verdoppelt.

Damit erreichte heute die Coronavirus-Epidemie den mit Abstand höchsten Anstieg an Neuinfektionen und Todesopfer seit dem Ausbruch der Seuche.

Das kann daran liegen, dass China die Methoden zur Erfassung des Virus überarbeitet hat. Es werden jetzt auch die Infizierten mitgezählt, die Symptome einer Coronavirus-Infektion zeigen, aber die noch nicht durch einen Test bestätigt wurden. Laut offiziellen Informationen sollen diese Testsets ohnehin nur eine Trefferquote von 30 – 40 Prozent haben.

Das Problem dabei ist, dass in China an einigen Orten mittlerweile ein Mangel an Testsätzen herrscht, mit denen man das Virus nachweisen kann.

Bis auf eine Neuinfektion in Großbritannien blieb die Zahl der Infizierten innerhalb der EU seit gestern konstant.

Experten vermuten eine hohe Dunkelziffer bei der Zahl der Infektionen.

Auf dem Luxus-Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ gibt es heute 44 weitere Infizierte. Damit ist die Anzahl der infizierten Passagiere auf 218 gestiegen.

Proteste in China

Viele Menschen in China sehen in der raschen Ausbreitung der Seuche ein Versagen bei der Regierung und den Behörden. Millionen von Protesten werden in den sozialem Medien immer lauter. Die Regierung kommt nicht mehr mit den Löschen dieser Beiträge nach.

Ausgelöst wurden die Proteste durch den Tod des Arztes Li Wenliang , der frühzeitig vor dem Ausbruch der Seuche gewarnt hat, aber von den Behörden zum Schweigen verdonnert wurde. Li starb am Coronavirus.

Die Menschen in China müssen die Versäumnisse der Behörden der Stadt Wuhan ausbaden. Das öffentliche Leben in China steht an vielen Orten fast still und die Fabriken bleiben geschlossen.

Die Stadt Wuhan, in der die Seuche zuerst ausgebrochen ist, hat ca. 11 Millionen Einwohner. Diese Stadt wirkt jetzt wie eine Geisterstadt. Die Straßen sind komplett leergefegt. Man begegnet dort kaum noch Menschen.

Weltweite Auswirkungen der Seuche

In 27 weiteren Ländern wurde mittlerweile ebenfalls das Virus nachgewiesen.

Viele pharmazeutische Rohstoffe, ganz besonders für Antibiotika, werden für die weltweiten Pharmakonzerne in China hergestellt, besonders in der Provinz Hubei und dessen Hauptstadt Wuhan.

Aber genau dort stehen viele der Fabriken durch die Quarantäne-Maßnahmen still oder haben enorme Lieferengpässe.

12. Februar 2020, 12:00 Uhr

45.204 bestätigte Infizierte, davon 16 in Deutschland, insgesamt 1.116 Todesopfer

In Bayern gibt es heute zwei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 14 dieser Fälle stehen im Zusammenhang mit der Firma Webasto, einem Zulieferer für Autoteile.

Am Nachmittag berät der Bundestag über die Lage.

In China steigt die Zahl der neu Infizierten zwar langsamer, aber immer noch stetig an. In den letzten 24 Stunden gab es 2.066 weitere Infektionen und 98 weitere Todesopfer.

Internationale Experten vermuten allerdings, dass viele Infektionen unerkannt geblieben sind. Denn neuerdings werden in China Infizierte nicht mehr mitgezählt, die zwar positiv auf das Virus getestet wurden, aber keine Symptome zeigen.

Auf dem Kreuzfahrschiff „Diamond Princess“ stieg die Zahl der Infizierten auf weitere 39 Fälle. Damit befinden sich auf diesem Schiff jetzt insgesamt 174 infizierte Personen.

Auswirkungen auf die Wirtschaft

Große Teile von China sind durch das Coronavirus regelrecht lahm gelegt. In den Großstädten bleiben viele Geschäfte und Restaurants geschlossen.

Zum verlängerten Frühlingsfest haben viele Arbeiter die Großstädte Chinas verlassen. Millionen von ihnen sind noch nicht an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Viele Unternehmen bleiben geschlossen.

In Deutschland ist der Nachschub aus China durch die Epidemie unterbrochen. Es kann zu Produktionsstopps kommen, denn es gibt kaum Ausweichmöglichkeiten.

Der Konsum in den Einkaufszentren von Shanghai und Peking ist stark zurück gegangen. Das trifft auch einige deutsche Unternehmen.

Ein Beispiel ist die deutsche Firma Adidas. Auf Druck der örtlichen Behörden mussten einige ihrer Läden in China schließen. Als Folge davon sank die Aktie von Adidas, da China etwa ein Fünftel ihres Gesamtumsatzes ausmacht.

Die Aktien der deutschen Unternehmen BMW, Daimler und Volkswagen verloren ebenfalls an Wert, da diese Firmen stark von China abhängig sind.

Der DAX (Deutscher Aktien Index) stieg dennoch in den letzten Tagen auf ein Rekordhoch.

Erste Erfolge der Experten-Treffen zum Coronavirus

Die neue Coronavirus-Erkrankung hat einen Namen bekommen. Sie heißt jetzt „Covid-19“. Das ist die Abkürzung für Corona Virus Disease und das Entdeckungsjahr 2019.

Das neue Coronavirus wurde ebenfalls umbenannt in „Sars-CoV-2“.

Der WHO-Chef meinte, dass man bei der Nahmensgebung darauf Rücksicht nahm, dass niemand dadurch stigmatisiert wird.

Ich muss mich jetzt zurückhalten, um nicht sarkastisch zu werden.

Coronavirus-Impfstoff

Neu entwickelte Impfstoffe brauchen mindestens 1 Jahr, bis sie ausreichend getestet sind und zugelassen werden. Ich hoffe sehr, dass bis dahin die Coronavirus-Epidemie der Vergangenheit angehört.

11. Februar 2020, 12:00 Uhr

43.138 bestätigte Infizierte, davon 14 in Deutschland, insgesamt 1.018 Todesopfer

Jetzt gibt es in China schon mehr als 1.000 Todesopfer durch das neue Coronavirus. In den letzten 24 Stunden kamen weitere 108 Todesfälle hinzu.

Weltweit gab es 2.565 neue Fälle einer Infektion. Damit geht in den letzten Tagen die Zahl der Neuinfektionen ein wenig zurück.

In Deutschland blieb in den letzten drei Tagen die Zahl der Infizierten zum Glück konstant. Das zeigt mir, dass unser Gesundheitssystem in der Lage ist, diese Epidemie in den Griff zu bekommen.

Es finden zwei Treffen zum Coronavirus statt

Die Weltgesundheitsorganisation richtet für heute und morgen einen Expertengipfel zum Thema Coronavirus aus. Sie will in diesem Treffen Erkenntnisse über das Virus und seine Verbreitung sammeln.

Es geht der WHO dabei um Therapien, der möglichen Quelle des Virus und seine Übertragbarkeit. Man will an diesen beiden Tagen auch die Möglichkeit von Impfungen besprechen.

Die EU will über schärfere Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Virus beraten. Dazu setzte man ein Sondertreffen der 27 Gesundheitsminister aller Mitgliedsstaaten an.

Die britische Regierung bezeichnete das Coronavirus als „ernsthafte und unmittelbar bevorstehende“ Gefahr für die öffentliche Gesundheit. Die Zahl der Infizierten in Großbritannien hat sich seit gestern auf 8 Personen erhöht.

Einer der Schwerpunkte dieses Treffens ist die beschleunigte Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus.

Will man die Coronavirus-Epidemie dazu nutzen, um mit aller Macht weltweite Zwangsimpfungen durchzusetzen?

Die Spitze des Eisbergs?

Ein Vertreter der WHO wird ebenfalls bei dem Treffen der EU dabei sein. Er meinte, dass die Zahl der Infektionen außerhalb von China nur „die Spitze des Eisbergs“ sein könnten.

Er schrieb auf Twitter, dass diese Zahlen auf eine weitaus größere Verbreitung hindeuten könnten. Es könnten damit Menschen den Erreger verbreiten, die noch nie nach China gereist sind.

10. Februar 2020, 12:00 Uhr

40.573 bestätigte Infizierte, davon 14 in Deutschland, insgesamt 910 Todesopfer

Damit gab es in den letzten 24 Stunden 2.983 weitere Neuinfektionen und 96 weitere Todesopfer.

Die Tests bei den gestrigen 20 deutschen Heimkehrer aus Wuhan, fielen alle negativ aus. Kein einziger von ihnen war mit dem Coronavirus infiziert. Dennoch bleiben die Heimkehrer zur Vorsicht noch 14 Tage in Quarantäne und die Tests werden alle vier Tage wiederholt. Unter den Heimkehrern befanden sich vier Kinder.

Die eine Neuinfektion auf Mallorca ist jetzt auch in den Statistiken aufgetaucht und damit bestätigt.

Auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ hat sich die Lage weiterhin verschlechtert. Tests ergaben 60 weitere Neuinfektionen. Damit stieg die Zahl der Coronavirus-Erkrankungen auf 130 Passagiere.

Die Epidemie in China

Eine Gruppe von Experten der WHO ist auf dem Weg nach China. Sie soll bei der Erforschung der Epidemie helfen.

Mit 47 Charterflügen brachte man ca. 6.200 medizinische Fachkräfte nach Wuhan.

Die Chinesische Zentralbank unterstützt den Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie mit umgerechnet ca. 39 Milliarden Euro.

09. Februar 2020, 12:00 Uhr

37.590 bestätigte Infizierte, davon 14 in Deutschland, insgesamt 814 Todesopfer

Zum Glück blieb die Zahl der Infizierten innerhalb von Deutschland und der EU in den letzten 24 Stunden konstant.

Auch die Zahl der Neuinfektionen liegen mit 2.645 Menschen heute etwas niedriger, als in den letzten Tagen.

Aber leider ist die Zahl der Todesopfer höher, als je zuvor. In den letzten 24 Stunden starben in China 116 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion. Damit gab es zum ersten Mal mehr als 100 Todesopfer innerhalb von nur einem Tag.

Die Zahl der Todesopfer übersteigt damit die Toten der weltweiten SARS-Epidemie 2002/2003.

Insgesamt 2.896 ehemals Infizierte sind wieder vollständig gesund.

Zwar fordert das neuartige Coronavirus bei weitem nicht so viele Todesopfer, wie eine SARS-Infektion. Dafür verbreitet sich dieses Virus viel schneller als SARS, ebenfalls ein Coronavirus.

Bei SARS lag die Zahl der Todesopfer bei fast 10% der Infizierten. Bei dem neuen Coronavirus liegt die Sterberate bei ca. 2%.

Weitere Deutsche Heimkehrer aus Wuhan

Ein britisches Charterflugzeug flog 200 Briten und weitere Staatsbürger der EU aus Wuhan aus.

Darunter befinden sich auch 20 Deutsche. Die deutschen Heimkehrer werden mit einem Flugzeug der Luftwaffe nach Berlin geflogen. Dort bleiben sie erst einmal 14 Tage in Quarantäne.

In Berlin werden sie auch getestet, ob es Infizierte unter ihnen gibt. Am Montag rechnet man mit dem Ergebnis.

19:00 Uhr – Laut der Tagesschau soll es jetzt einen weiteren Infizierten in Spanien geben. In den Statistiken der John Hopkins Universität und des Robert Koch Instituts ist er allerdings noch nicht gelistet.

Es handelt sich dabei um einen Briten auf Mallorka, der sich ebenfall in einem Skigebiet in den französischen Alpen angesteckt hat.

08. Februar 2020, 12 Uhr

34.945 bestätigte Infizierte, davon 14 in Deutschland, insgesamt 725 Todesopfer

Es gibt jetzt einen weiteren Infizierten in Deutschland.

Trotz starker Ansteckungsgefahr gibt es immer noch keine Einreiseverbote aus China für Deutschland.

Die USA und Australien reagierten schon bei weniger Infizierten mit einem Einreiseverbot.

Die Maßnahmen für Flugpassagiere von China nach Deutschland wirken auf mich eher dürftig.

Jeder Infizierte soll laut Statistik im Durchschnitt zwei weitere Personen anstecken. Ein Infizierter kann andere Menschen schon anstecken, bevor erste Symptome sichtbar sind.

Unter den 14 Infizierten in Deutschland befinden sich zwei Kinder!

Am Wochenende sollen ca. 20 weitere Menschen aus Wuhan nach Deutschland zurückgeholt werden.

Die Coronavirus-Epidemie in anderen Staaten

Seit gestern stieg die Anzahl der Infizierten in Frankreich von 6 auf 11 Menschen, darunter auch ein Kind. Bei den Betroffenen handelt es sich um Briten. Sie haben sich alle in den französischen Alpen bei einem schon infizierten Briten angesteckt.

Innerhalb der EU gibt es seit gestern je einen weiteren Infizierten in Großbritannien und Italien.

In China ist die Anzahl der Todesopfer in den letzten 24 Stunden um weitere 87 Menschen gestiegen. Unter den Todesopfern in Wuhan befand sich auch ein Japaner und ein 60-jähriger US-Bürger.

In China gibt es spürbare wirtschaftliche Einbußen aufgrund der Coronavirus-Epidemie.

Deshalb sollen Anfang nächster Woche erste Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Epidemie gelockert werden. Denn in den Unternehmen soll weiter gearbeitet werden.

Weltweit kam es in den letzten 24 Stunden zu 3.430 weiteren bestätigten Infektionen.

Ausserhalb von China gibt es aktuell insgesamt 346 Infizierte und 2 Todesopfer.

07. Februar 2020, 12:00 Uhr

31.515 bestätigte Infizierte, davon 13 in Deutschland, insgesamt 638 Todesopfer

Zum Glück hat sich die Anzahl der Infizierten in Deutschland und innerhalb der EU seit gestern 16 Uhr nicht weiter erhöht.

Dafür stieg leider die Anzahl der Infizierten weltweit seither um weitere 3.165 Menschen an. Die Zahl der Todesopfer stieg weltweit um weitere 73 Menschen.

Auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“, das vor Japan in Quarantäne liegt, gibt es mittlerweile 61 Infizierte. Die Zahl der Infizierten stieg seit gestern um 41 weitere Passagiere.

Experten des Robert Koch-Instituts schätzen das Risiko einer Coronavirus-Epidemie in Deutschland immer noch als gering ein.

Die Lage in China

An der raschen Verbreitung der Coronavirus-Epidemie gibt man Chinas Staatschef Xi Jinping eine Mitschuld.

Man wirft Xi u. a. vor, dass er die Öffentlichkeit nicht rechtzeitig informiert hat. Vermutlich wollte Staatschef Xi die aufsteigende Wirtschaft Chinas nicht gefährden.

Der chinesische Arzt Li Wenliang starb heute am Coronavirus. Li berichtete schon am 30. Dezember einer Online-Diskussionsgruppe für Mediziner über eine wachsende Zahl von mysteriösen Lungenerkrankungen in Wuhan.

Deshalb hat die Polizei ihn und weitere 7 Teilnehmer wegen der Verbreitung von Gerüchten vorgeladen. Sie mussten unterschreiben, dass sie ab jetzt über den Ausbruch des Virus schweigen.

06. Februar 2020, 16:00 Uhr

28.350 bestätigte Infizierte, davon 13 in Deutschland, insgesamt 565 Todesopfer

Davon befinden sich insgesamt 28.088 Infizierte in China. Die restlichen Infizierten sind auf weitere Länder verteilt, die meisten davon in Ostasien.

An zweiter Stelle kommt Europa.

Innerhalb von Europa befinden sich die meisten Infizierten in Deutschland (13), davon 11 in Bayern.

Als nächstes kommt Frankreich (6 Infizierte), gefolgt von Italien und Großbritannien mit je 2 Fälle einer Infektion. In Belgien, Spanien (ein Deutscher), Finnland und Schweden wurde je ein Infizierter bestätigt.

Es gibt weitere Infizierte in Australien (14) und auf dem nordamerikanischen Kontinent in den USA (12) und Kanada (5).

Es gab bisher fast ausschließlich Todesfälle in China. Einzige Ausnahmen sind ein Todesfall in Honkong und einer auf den Phillipinen,

Afrika und Südamerika blieben bisher von der Coronavirus-Epidemie verschont.

Weitere Meldungen des Tages

Die Aufnahmen des chinesischen Bloggers Fang Bin wecken ernsthafte Zweifel daran, ob die chinesischen Behörden die Lage tatsächlich im Griff haben.

Währenddessen läuft ein Wettlauf um die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs, der mit rund 7.5 Millionen Euro gefördert wird.

Quellen

Johns Hopkins Universität der Medizin
Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Robert Koch Institut
Bundesgesundheitsministerium
Tagesschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.