Laktobakterien-Getränk selber machen

Probiotische Getränke stärken dein Immunsystem

Drei ganz einfache Rezepte um Laktobakterien selbst zu vermehren

Ich stelle mir täglich mein Laktobakterien-Getränk selbst her. Diese Getränke enthalten Millionen frische, vitale, vermehrungsfähige Laktobakterien. Auch du kannst sie ganz leicht selber herstellen. Die Inhaltstoffe findst du beinahe in jedem Kaufhaus oder im Internet.

Selbst hergestellte probiotischen Getränke sind frisch und stehen nicht schon seit Monaten in den Regalen herum. Daher sind die Laktobakterien darin auch bedeutend vitaler und vermehrungsfähiger als in den meisten gekauften Produkten.

Laktobakterien sind wichtig für deinen Darm und damit auch für dein Immunsystem. Hier verrate ich dir meine Rezepte, wie du sie in Massen züchtest.

Allerdings solltest du beachten, dass sich in einem verschlackten Darm, mit Unmengen an fauligen Ablagerungen, keine gesunden Laktobakterien ansiedeln. Dafür brauchst du zuerst eine gute Darmreinigung.

Dennoch fühlen sich viele Menschen bedeutend wohler, solange sie ihren Dam mit Laktobakterien überschwemmen.

Laktobakterien-Getränk mit Apfelsaft

Laktobakterien-Getränk Nr. 1

Das Rezept dafür habe ich selbst herausgefunden. Dieses Getränk hat eine besonders effektive Wirkung und enthält unvergleichlich viele vitale und vermehrungsfähige Laktobakterien. Ich kann es jedem nur weiterempfehlen. Dazu schmeckt es auch noch lecker nach Apfelschorle.

Meine Eltern sind nach etwa 2 – 3 Monaten regelrecht aufgeblüht, nachdem sie täglich dieses Rezept getrunken haben.

Werbung

Für dieses Rezept brauchst du nur zwei Zutaten

Du kann anstatt der Effektiven Mikroorganismen auch Bio Sauerkrautsaft und/oder Kanne Brottrunk verwenden. Aber die besten Erfahrungen habe ich mit EM gemacht.

Zuerst füllst du etwa 20 ml EM oder die genannten Alternativen in ein Glas. Dann füllst du das Glas mit Apfelsaft auf und rührst um. Das Gemisch sollte etwa 1 Teil EM und 10 Teile Apfelsaft enthalten. Dann stellst du das Getränk an einen warmen Ort.

Zum Schutz vor Staub und Fliegen deckst du das Glas mit einem sauberen Tuch ab, das du mit einem Gummiband fixierst. Ich nehme dafür lieber einen Deckel und lege ihn locker darauf. Aber vorsicht! Nicht zuschrauben! Die Gase müssen entweichen können, sonst könnte das Glas explodieren!

Nach etwa 3 – 4 Tagen ist dein Laktobakterien-Getränk fertig.

Sobald es anfängt zu perlen und leichten Schaum ansetzt, wie beim Bier, ist es auf jeden Fall fertig. Du kannst etwa 3/4 davon trinken und den Rest des Inhalts wieder mit Apfelsaft auffüllen. Jetzt braucht es meistens nur noch einen Tag, bis du davon trinken kannst.

Die Laktobakterien in diesem Getränk sind derart vital und vermehrungsfähig, dass man an warmen Tagen sogar bis zu drei Mal davon trinken kann. Dieses Getränk bekommt dann eine hohe Schaumkrone, wie Bier.

Alle 20 – 30 Tage solltest du dein Laktobakterien-Getränk mit den Effektiven Mikroorganismen, Sauerkrautsaft und/oder Brottrunk wieder neu ansetzen. Denn das Verhältnis der Mikroorganismen verschiebt sich sonst stark zu Gunsten der Hefepilze.

Viele Laktobakterien kann man als Joghurt vermehren

Laktobakterien-Getränk Nr. 2

Werbung

Joghurt kann man nicht nur mit Joghurtkulturen ansetzen, sondern auch auf die gleiche Art spezielle Laktobakterien-Kulturen vermehren.

Ich nehme am liebsten ein Laktobakterien-Produkt mit möglichst vielen verschiedenen Bakterienarten. Mein Favorit ist der Kulturen Komplex mit 21 verschiedenen Bakterienstämmen.

Momentan enthält mein Rezept Laktobakterien, die als Schlankmacher gelten. Ich führe damit ein Experiment durch.

Dazu gehört auch der Streptococcus salivarius K12, der ebenfalls gut für die Zähne und den Mund- und Rachen raum sein soll. Weitere Bakterien in meinem jetzigen Schlank-Getränk sind Lactobacillus Gasseri, Lactobacillus rhamnosus, Lactobacillus plantarum und Bifidobakterium breve.

Ob dieses Rezept funktioniert, darüber berichte ich später

Auch für dieses Getränk brauchst du nur zwei Zutaten
  • Bio H-Milch
  • 2 Teelöffel Bakterienpulver für etwa 200 ml Milch

Du kannst einen Joghurtbereiter nehmen oder wie ich eine Thermoskanne.

Für spezielle Bakterien-Kulturen entleere ich die Kapseln oder zermahle die Tabletten mit einem Mörser.

Zuerst erhitze ich die Milch auf etwa 30 – 40 Grad, rühre die Laktobakterien hinein und fülle alles in eine Thermoskanne. Meistens ist dein Laktobakterien-Getränk in etwa 24 Stunden fertig.

Besonders beim ersten Mal kann es jedoch sein, dass du deine Laktobakterien noch ein zweites Mal erhitzen und weitere 24 Stunden warten musst. Im Winter stelle ich meine Kulturen einfach nur in einem Marmeladenglas auf eine Heizung.

Aber Vorsicht! Ab einer Temperatur von 50 Grad sterben deine Joghurtkulturen ab!

Von jetzt an brauchst du für einen neuen Ansatz nur noch etwa 1 – 2 Esslöffel fertigen Joghurt auf 200 ml Milch.

Laktobakterien Getränk Nr. 3

Dieses Rezept stammt nicht von mir selbst. Ich habe es in einem Buch gefunden.

Wieder einmal brauchst du dafür nur zwei Zutaten
  • abgekochtes oder gereinigtes Wasser
  • einen Weißkohl oder Spitzkohl, bio

Zuerst gibst du eine halbe Tasse von dem Kohl und eine halbe Tasse Wasser in einen Standmixer und zerkleinerst alles gut. Dann lässt du das Gemisch an einem warmen Platz 2 – 3 Tage stehen. Wenn es ganz leicht sauer riecht, kannst du 2/3 bis 3/4 davon trinken

Dann setzt du dieses Kohl-Wasser-Gemisch neu an und fügst den Rest von dem alten Gemisch wieder dazu. Diesen Vorgang kannst du von jetzt an jeden Tag wiederholen. Denn es haben sich schon recht viele vitale Laktobakterien vermehrt.

Ich wünsche dir viel Spass beim Ausprobieren und freue mich über deine Erfahrungsberichte als Kommentar!

Weitere Laktobakterien-Rezepte

Wenn du weitere Rezepte für die massenhafte Vermehrung von Laktobakterien haben möchstest, findest du eine Menge davon unter der Rubrik Fermentieren oder in folgenden Artikeln:

verfasse einen Kommentar