Gemeinsam zu Gesundheit und Wohlbefinden durch Naturheilkunde und alternative Medizin

Warum du auf keinen Fall Natron einnehmen solltest

Natron kann die Magensäure-Drüsen regelrecht verätzen

und was du stett dessen tun solltest, um gesund und effektiv zu entsäuern

Egal ob Heilpraktiker oder Gesundheits-Gurus: Seit mehr als zwei Jahrzehnten wird immer wieder die innere Einnahme von Natron bei Übersäuerung empfohlen.

Natron ist auch bekannt unter dem Namen Natriumhydrogenkarbonat.

Aber was passiert tatsächlich mit deinem Körper, wenn du Natron einnimmst?

Die Logik hinter der Einnahme von Natron

Immer mehr Menschen sind übersäuert.

Die Ursache für eine Übersäuerung sind Ernährungsfehler.

Jetzt einfach Natron zur Neutralisierung der Säuren einzunehmen ist ein reines Übertünchen der Symptome. Das bekommt sogar die Schulmedizin besser hin.

Ich nutze gerne diesen Vergleich:

Wenn bei deinem Auto das Öllämpchen aufblinkt, klebst du ja auch kein Pflaster über das Lämpchen, damit man es nicht mehr aufblinken sieht und behauptest dann, du hättest dein Auto repariert.

Falls doch, findest du dein Auto recht bald auf dem Schrottplatz wieder.

Das passiert mit deinem Körper, wenn du Natron einnimmst

Zuerst einmal braucht dein Magen zur Verdauung ganz dringend ein stark saures Millieu.

Wenn du statt dessen das extrem alkalische Natron herunterschluckst, können auf Dauer deine Magensäuredrüsen regelrecht verätzt werden. Und deine saure Verdauung wird auch massiv gestört.

Dein Magen braucht ganz dringend ein stark saures Milleu, um Krankheitserreger abzutöten und Pepsin zu produzieren. Ohne Pepsin kann dein Magen kein Eiweiß verdauen.

Ich habe mit vielen Menschen gesprochen, die über längere Zeit Natron und andere basische Salze eingenommen haben. Sie alle haben ohne Ausnahme Verdauungsprobleme, wie ständiges Aufstoßen und extreme Blähungen.

Das Erschreckende daran ist, dass dieser Schaden nur sehr schwer wieder rückgängig gemacht werden kann.

Säuren und Basen ergeben Salze

Ein weiteres Problem kennst du vielleicht noch aus dem Chemie-Unterricht: Gibt man Säuren und Basen zusammen, entstehen Salze.

Diese Salze lagert dein Körper als Schlacken ab.

Das führt zu folgenden Problemen:

  • Übergewicht,
  • Zellulite,
  • Ödeme,
  • Verdauungsprobleme,
  • Verschlackung des Körpers,
  • Blockierung der Stoffwechselfunktionen,
  • Funktionsstörungen der Organe,
  • Nieren- und Gallensteine,
  • Ablagerungen an den Darmwänden,
  • Schädigung der Schleimhäute
  • und Durchblutungsstörungen

Dennoch wird die innere Einnahme von Natron und anderen basischen Salzen leider immer noch von vielen, sogar wirklich seriösen Gesundheits-Beratern bei einer Übersäuerung empfohlen.

Zu wenig Magensäure kann auch die Ursache für Sodbrennen sein.

Sodbrennen ist oft sogar ein Mangel an Magensäure

Werden Menschen von Sodbrennen geplagt, gehen sie davon aus, dass sie an einen Überschuss an Magensäure leiden.

Und das glauben leider auch viele Ärzte und Heilpraktiker.

Nicht wenige Heilpraktiker und Gesundheits-Gurus verordnen dann die innere Einnahme von Natron oder anderen basischen Salzen.

Aber auch Ärzte verschreiben bei Sodbrennen oft Säureblocker, sogenannte Antiazida. Das sind auch nichts anderes als basische Mineralsalze.

Und gerade im Alter leiden immer mehr Menschen an zu geringer Magensäure-Produktion.

Alle Alarmglocken sollten schrillen, wenn man schon fast Seifenschaum aufstößt, der gar nicht mehr sauer schmeckt. Solche Fälle gibt es tatsächlich.

Tierische Eiweiße brauchen massig Magensäure

Der Homo sapiens gehört genetisch zu den Primaten, Unterart der Trockennasenaffen. Aber Primaten und alle anderen Affen sind keine Raubtiere.

Der Homo sapiens hat Backen, Mahlzähne, einen langen Darm und produziert wenig Magensäure – alles Merkmale für einen Pflanzenfresser.

Raubtiere hingegen sind Schlinger, haben eine sehr hohe Magensäureproduktion und sehr kurze Därme, um tierisches Eiweiß zu verdauen, damit es nicht im Darm verwest.

Für unsere geringe Magensäureproduktion haben wir einen viel zu hohen Anteil an tierischen Eiweißen in unserer Nahrung. Im Darm siedeln sich dadurch Unmengen an Verwesungs-Bakterien an. Und jetzt auch noch zusätzlich stark alkalisches Natron …

Der Körper bildet durch zu viel Fleisch massenhaft Harnsäure. Die ist für Gicht und viele Arten von sogenannten “Zivilisationskrankheiten” verantwortlich.

Natürliche Entsäuerung

Das beste ist natürlich eine basische Ernährung mit möglichst viel pflanzlicher Rohkost. Besonders stark basisch sind Wurzelgemüse wie Kartoffeln, Möhren, Rote Beete, Mairüben usw.

Menschen sind organische Lebewesen und die Nahrung von organischen Lebewesen sind andere organische Lebewesen, wie Tiere und Pflanzen, aber keine Mineralsalze.

Säuren ausleiten, anstatt sie zu neutralisieren

Du willst alle überschüssigen Säuren aus deinem Körper wieder auszuleiten? Kein Problem!

Dazu gibt es etwas, das noch viel wirkungsvoller und preiswerter ist, als die Einnahme von Natron oder basischen Salzen.

Die Wasserkur nach Dr. Batmanghelidj

Die Wassserkur

Diese Kur ist ganz einfach:

Dazu trinkst du täglich 0,03 Liter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht. Wenn du intensiv Sport treibst oder bei extremer Sommerhitze trinkst du noch mehr Wasser.

Das Wasser sollte mineralarm und ohne Kohlensäure sein. Wie schon der Name sagt, ist Kohlensäure eine Säure. Ich nehme für die Kur gefiltertes Leitungswasser.

Am besten ist warmes Wasser. Das wird vom Körper besser aufgenommen.

Direkt nach dem Aufstehen fängt man mit mindestens zwei Gläsern (500 ml) Wasser an. Trinke auch jedes Mal, sobald du ein wenig durstig bist. An viel trinken kann man sich gewöhnen.

Etwa eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit trinke ebensfalls 1 – 2 Gläser (je 250 ml) warmes Wasser. Besonders bei Krebs, Übergewicht und Depressionen sollten es zwei Gläser Wasser sein.

Ich habe wahre Wunder über die Wasserkur nach Dr. Batmangeligj gelesen, besonders bei Schmerzen.

Probiere es aus!

Denn du kannst dabei nur gewinnen und nichts verlieren, außer deine überschüssigen Säuren, deine Krankheiten und dein Übergewicht.

Ein empfehlenswertes Buch von Dr Batmanghelidj ist: Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!

Ein Segen für deine Gesundheit: Natron und basische Salze

Jetzt denkst du bestimmt:

Die Petra ist nun komplett durchgedreht oder leidet an Altersdemenz im Endstadium. Denn sie widerspricht sich jetzt komplett selbst.

Nein, das ist nicht so!

Natron und basische Salze schaden nur innerlich.

Rein äußerlich angewendet sind Bäder in Natron oder basischen Badesalzen ein wahrer Segen für deinen Körper.

Denn die Säuren werden nicht einfach nur neutralisiert, sondern durch Osmose aus dem Körper über die Haut ausgeschieden.

Nach jedem basischen Bad fühle ich mich wie neu geboren. Das geht nicht nur mir so. Bei vielen Menschen verschwinden nach einem basischen Bad sogar sämtliche Schmerzen – wenn auch oft nur kurzfristig.

Je länger man basisch badet, umso besser. Alle 10 Minuten sollte man sich mit einem Schwamm den Körper abreiben. So werden die Poren wieder frei und können weiter kräftig Säuren ausscheiden.

Das besondere an basischen Bädern ist die Tatsache, das die Haut hinterher umso weniger trocken ist, je länger man badet.

Bekomme keinen Schreck, wie eklig trübe das Wasser nach einem basischen Bad aussieht. Das alles war vorher in deinem Körper.

Auch Wickel und basische Fußbäder sind mit Natron oder basischen Badesalzen empfehlenswert.

Die Füße gelten als Ersatz-Nieren des Körpers. Ich kenne jemanden, der behauptet, basische Fußbäder hätten sein Leben gerettet.

Magensäure-Drüsen verätzt – Was nun?

Vor mehr als 5 Jahren habe ich einen Artikel zum gleichen Thema auf meinem alten Blog veröffentlicht. Danach wurde ich von einigen Natron-Verfechtern massiv verbal mit faulen Eiern beworfen.

Ich bin heilfroh, dass der Schandpfahl in Deutschland schon lange nicht mehr üblich ist und es mittlerweile verboten ist, Menschen zu teeren und zu federn. Sonst wäre ich dran gewesen!

Jedoch meldeten sich auf diesen Artikel auch erstaunlich viele Menschen bei mir und baten mich um Hilfe.

Sie hatten schon monate- bis jahrelang Natron oder basische Salze innerlich eingenommen.

Die meisten von ihnen hatten endlose Blähungen und extremes Aufstoßen, sobald sie etwas Eiweiß gegessen haben. Eine von ihnen drückte es so aus: “Besonders abends kann ich ganze Lieder mit mehreren Strophen rülpsen und pfurzen.”

In nicht wenigen Fällen kam es auch zu Übergewicht, da die saure Verdauung durcheinander gebracht und dadurch die Verbrennung verringert wurde.

Aber was regeneriert die Magensäure-Produktion?

Zuerst war ich total ratlos!

Dann fiel mir der völlig degenerierte Magen meiner Mutter ein, der sich dank einer Brennessel-Kur wieder vollständig regeneriert hat.

Aber auch Laktobakterien können die Stammzellenproduktion und damit die Regeneration und Produktion neuer Zellen anregen. Du findest auf diesem Blog jede Menge Rezepte dazu, wie du Laktobakterien selber in Massen züchtest.

Dennoch dauert es auch damit einige Monate bis Jahre, bis sich die Magensäureproduktion wieder vollständig regeneriert hat.

Es kommt darauf an, wie lange man basische Salze eingenommen hat.

So Phi mal Daumen würde ich sagen: Die Regeneration dauert mit Hilfe von Brennnesseln und Laktobaktierien etwa genau so lange, wie man basische Salze eingenommen hat.

Falls du eine Methode kennst, wie man noch schneller eine Regeneration der Magensäureproduktion bewirken kann, wären dir meine Leser und auch ich für deinen Tipp sehr dankbar.

Basische Salze und Vitamin B12-Mangel

Ich ich bin innerhalb von nur einer einzigen Woche auf drei verschiedene Artikel gestoßen, in denen folgendes berichtet wurde:

Ein zu basisches Milieu durch Antiazida kann zu Vitamin B12-Mangel führen und damit zu einer Blutarmut (Anämie). Man nimmt Eisen- und Vitamin B12-Präparate ein, aber der Körper verwertet diese Stoffe nicht mehr.

Denn dein Körper braucht für die Aufnahme bestimmter Nährstoffe ein saures Milieu in deinem Magen und Dickdarm.

Was kann man sofort gegen Sodbrennen tun?

Sodbrennen ist unangenehm. Deshalb will man es am besten sofort wieder los werden.

Kurzfristig helfen 2 Gläser warmes Wasser und/oder eine geriebene rohe Kartoffel.

Ich habe auch sehr gute Erfahrungsberichte zu dem Ebook Schluss mit Sodbrennen gelesen. Da ich null Probleme mit Sodbrennen habe, kann ich dir leider keine eigenen eigenen Erfahrungen zu diesem Ebook mitteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter-Abo
Neue Beiträge