Spagyrische Heilmittel selber herstellen

Meine spagyrischen Heilmittel – Gärung

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie ich Spagyrische Heilmittel selber herstelle

Genau wie homöopathische Medikamente werden Spagyrische Heilmittel durch alchimistische Methoden hergestellt.

Beide alchimistischen Heilmethoden sind von ihrer starken Wirkung und Effektivität miteinander vergleichbar. Dennoch kennt fast jeder in Deutschland die Homöopathie und viel zu wenige Menschen die Spagyrik.

Es gibt auch leider noch viel zu wenige Ärzte und Heilpraktiker, die sich mit Spagyrischen Heilmitteln auskennen. Dabei sind spagyrische Heilmittel nicht minder wirkungsvoll als die Homöopathie.

Was ist die Spygyrik?

Der Begriff Spagyrik kommt aus den Begriffen span = trennen und ageirein = vereinen zusammen.

Im Gegensatz zur Homöopathie wird in der Spagyrik eine Krankheit nicht mit etwas Gleichem ausgelöscht. Statt dessen sollen Spagyrische Heilmittel das “Wesen”, die Qualität der verwendeten Pflanzen oder Stoffe hervorbringen und verstärken.

Das bedeutet, dass Spagyrische Heilmittel nicht wie die Homöopathie gegen etwas verwendet werden, um etwas auszulöschen, sondern um bestimmte Eigenschaften oder Qualitäten zu erlangen.

Ausführlicher berichte ich über die Wirkungsweise von Homöopathischen Heilmitteln in meinen Artikel Homöopathische Nosoden selber herstellen.

Ein Beispiel für die Anwendung Spagyrischer Heilmittel

Da wir in Deutschland in einem extrem patriarchalen Herrschafts-Knechtschafts-System leben, kommen viele Frauen nicht damit klar, nach rein männlichen Strukturen zu leben.

Herrschaft/Kechtschaft ist ein rein männliches Spiel, obwohl es auch von Frauen gespielt wird. Hinzu kommt auch noch häufig eine Erziehung, die allein auf die Herrschaft der Eltern über ihre Kinder aufgebaut ist.

Nicht gerade wenige Frauen, aber auch Männer haben das Problem, anderen Menschen Grenzen zu setzen. Sie lassen rücksichtslose Menschen über ihre inneren und äußeren Gartenzäune, ihre Grenzen trampeln. Oder sie sind zu Kadaver-Gehorsam erzogen worden.

Diese Menschen haben oft Magenprobleme.

Und da sie oft in unserer Kultur auch noch maßlos ausgeplündert und gefleddert werden, leiden sie auch häufig an Anämie = Blutarmut.

Diese Menschen lassen sich leicht verdrängen und vertreiben. Sie sind die idealen Opfer für die Machtgier anderer, da ihnen jegliche Wehrhaftigkeit fehlt.

Die spagyrische Brennessel

In diesem Fall nimmt man das Spagyrische Heilmittel aus der Brennessel.

Denn die Brennessel, obwohl nur eine Pflanze, ist extrem wehrhaft. Wer sie nur anfassen oder sogar pflücken oder fressen (Tiere) will, verbrennt sich recht schmerzhaft.

Die Brennessel gilt als eine Mars-Pflanze. Mars (der Planet, nicht der Schokoriegel) verleiht Kraft.

Ich wundere mich, wie schnell diese Menschen wieder wehrhaft werden und Grenzen setzen können, sobald sie das Spagyrische Heilmittel aus der Brennessel einnehmen.

Auch die Blutarmut und die Magenschmerzen bessern sich erfahrungsgemäß recht schnell.

Spagyrische Heilmittel können tatsächlich auf den Charakter von Menschen einwirken und damit auf deren Schicksal.

So stelle ich meine Spagyrischen Heilmittel selber her

Schritt 1 – Die Gärung

Zuerst einmal müssen die Substanzen gären. Dazu verwende ich drei Möglichkeiten.

Möglichkeit 1 – Alkoholischer Auszug

Ich fülle die entsprechenden Pflanzen in einer Küchenmaschine, bedecke sie mit Alkohol, zerkleinere sie und fülle sie in eine Glasflasche.

Ich lasse sie mindestens 3 Wochen lang an einem warmen Ort stehen und schüttel sie einmal täglich gut durch.

Als Alkohol nehme ich den billigsten Korn aus dem Kaufhaus.

So verfahre ich mit Pflanzen, die zu wenig Zucker für eine alkoholische Gärung enthalten und das ist auch die schnellste Methode.

Möglichkeit 2 – Alkoholische Gärung

Optimal funktioniert die alkoholische Gärung bei Früchten, die viel natürlichen Fruchtzucker enthalten, z. B. Granatäpfel.

Ich fülle diese Pflanzen in eine Küchenmaschine, bedecke sie mit Wasser und zerkleinere sie. Dann beginnt die alkoholische Gärung an einem warmen Ort von ganz allein.

Als Wasser nimmt man am besten kohlensäurefreies Quellwasser oder destilliertes Wasser.

Wenn die Pflanzen kaum Fruchtzucker enthalten, füge ich etwas Hefe und Vollrohrzucker hinzu und stelle sie ebenfalls an einen warmen Ort.

Ob Früchte oder Pflanzen – sobald sie gut nach Alkohol riechen und keinerlei Bläschen mehr aufsteigen, sind sie für den nächsten Schritt fertig.

Das dauert allerdings einige Monate bis Jahre, bis man sie weiterverwerten kann.

Werbung

Ich nehme für die alkoholische Gärung einen Gärballon mit Schutzkorb mit einen Gärspund = Gäraufsatz mit Gummistopfen, an dem ich sehr gut erkennen kann, ob die Gärung abgeschlossen ist.

Möglichkeit 3 – Milchsaure Gärung

Für giftige oder psychedelische = Rauschmittel enthaltende Pflanzen verwende ich die milchsaure Gärung. Denn eine milchsaure Gärung zerstört einen großen Teil der Giftstoffe und der Rauschmittel während der Fermentation.

Die milchsauer vergorenen spagyrischen Heilmittel eignen sich auch hervorragend für Alkoholiker auf Entzug, weil sie keinen Alkohol enthalten und dennoch jahrelang haltbar sind.

Leider sind die milchsauer vergorenen Mittel nicht ganz so stark, wie die alkoholisch hergestellten. Daher sollte man die Dosierung etwas erhöhen.

Der spagyrische San Pedro

Ich verwende häufig den San Pedro Kaktus zur Herstellung von Spagyrischen Heilmitteln.

Der San Pedro Kaktus enthält die Rauschdroge Meskalin, eine LSD-ähnliche Substanz, die Halluzinationen bewirkt. Aber San Pedro beinhaltet auch die Qualität “Heilung”. 

San Pedro eignet sich daher optimal als ein “Allheilmittel” für alle physischen und psychischen Probleme. Deshalb wird er von den Indianern in Südamerika besonders gern für Heilungen aller Art verwendet.

Ein spagyrisch hergestelltes Heilmittel aus dem San Pedro Kaktus, das auch noch milchsauer vergoren wurde, anstatt alkoholisch, wirkt sehr stark heilend. Dennoch vernebelt es in der üblichen Dosierung nicht die Sinne.

Ich persönlich lege nämlich sehr viel Wert auf einen klaren Kopf.

Die spagyrische Datura

Das gleiche gilt für die Datura = Stechapfel oder Engelstrompete, die giftig ist und starke Halluzinationen bewirkt. Sie gibt aber auch richtig viel Kraft und wirkt stark entspannend und krampflösend.

Die Datura eignet sich daher besonders gut bei degenerativen Autoimmunkrankheiten, die auch Krämpfe verursachen können, z. B. Multiple Sklerose oder Parkinson.

So gehe ich bei der milchsauren Gärung vor

Werbung

Zur milchsauren Gärung füge ich ebenfalls die Pflanzen in eine Küchenmaschine, bedecke sie mit einer Mischung 1 : 10 mit Bio Sauerkrautsaft und Wasser, zerkleinere sie und fülle sie in eine Glasflasche.

Dann lasse ich sie so lange an einem warmen Ort stehen, bis keine Blasen mehr aufsteigen und kann dann zum nächsten Schritt übergehen.

Die milchsaure Fermentierung von Pflanzen erkläre ich ausführlich in meinem Artikel Wildkräuter fermentieren leicht gemacht.

Schritt 2 – Die Trennung

Jetzt muss die Substanz getrennt werden = span.

Nach der vollständigen Gärung werden die Flüssigkeiten in einem feinem Sieb von den festen Pflanzenteilen getrennt.

Werbung

Dann werden die Flüssigkeiten destilliert. Ich nehme dazu ein Destilliergerät mit Glaskanne.

Das fertige Destillat fülle ich zu 2/3 in Flaschen. Wenn viele Reste in der Destille übrig bleiben, füge ich sie den ausgesiebten Pflanzen hinzu.

Nachdem die Pflanzenreste getrocknet sind, werden sie verascht. Dazu nehme ich meistens eine schmiedeeiserne Bratpfanne ohne Teflon.

Dann breite die Pflanzenreste auf den Boden der Pfanne aus und erhitze sie auf der höchsten Stufe.

Wenn es irgendwie möglich ist, erledige ich diese Arbeit lieber draußen auf dem Grill und lege die Pfanne direkt auf die glühenden Holzkohlen, da die Veraschung eine starke Rauchbildung bewirkt.

Jetzt werden die Pflanzen so lange unter häufigem Rühren erhitzt, bis von ihnen nur noch eine meist hellgraue Asche übrig bleibt.

Bei diesem Vorgang kann sogar der Boden der Pfanne rot glühen.

Man kann die Veraschung auch mit einem Bunsenbrenner durchführen, dessen Flamme man auf die Pflanzenreste hält.

Schritt 3 – Das Zusammenfügen

Jetzt wird wieder vereint = ageirein.

Sobald nur noch Asche von den Pflanzenresten übrig ist, wird diese Asche in destilliertem Wasser gelöst und die Salze damit herausgelöst.

Dann wird das Wasser gefiltert und in die Flaschen mit dem Destillat gefüllt und gut durchgeschüttelt.

Bei der milchsauren Vergärung löse ich mit dem Destillat die Salze aus der Asche, anstatt mit destilliertem Wasser. Die Säure aus dem Destillat löst noch einige Salze und Mineralien zusätzlich aus der Asche.

Besonders stark werden die spagyrischen Heilmittel, indem man die durchgesiebte Asche nach dem Lösen der Salze einige weitere Male mindestens 20 Minuten lang stark erhitzt und wiederum die Salze daraus löst und mit dem Destillat vermischt.

Ich wiederhole diesen Vorgang bis zu vier Mal.

Die Anwendung Spagyrischer Heilmittel

Von den Spagyrischen Heilmitteln nimmt man 3 x täglich 20 – 30 Tropfen in etwas Wasser ein. Am besten behält man jeden Schluck eine Weile im Mund, bevor man ihn herunterschluckt.

Das Besondere an Spagyrischen Heilmitteln ist, dass sie im Gegensatz zu Homöopathischen Heilmitteln umso stärker und wirkungsvoller werden, je länger sie nach dem Herstellungsprozess gelagert werden

Homöopathische Heilmittel sollen mit der Zeit ihre Wirkung verlieren.

Werbung

Wenn Ihnen der Herstellungsprozess zu aufwendig ist, können Sie auch fertige Spagyrische Heilmittel, sogenannte Solunate der Firma Soluna beziehen.

Welche Solunate für welche Erkrankungen geeignet sind, erfahren Sie aus dem Faltblatt “Übersicht der spagyrischen Heilmittel nach Alexander von Bernus“.

Eine ausführliche Beschreibung der Solunate inkl. Therapie und Fallbeispiele finden Sie in dem Buch: Das Therapiehandbuch der SOLUNATE – Alchemia medica – Alchemie und Spagyrik nach Alexander von Bernus.

Dieses Buch könnte auch sehr interessant für Heilpraktiker, Therapeuten und alternative Ärzte sein.

Es gibt allerdings noch viele weitere fertige spagyrische Heilmittel. Es lohnt sich zu stöbern.

Falls du dich für Alchimie interessierst, gefällt dir vielleicht auch mein Artikel Homöopathische Nosoden selber herstellen.

Schreibe einen Kommentar